Stadtteile in Sevilla.

Finden Sie den zu Ihnen passenden Stadtteil.

Sevilla ist die größte Stadt in Andalusien und die viertgrößte in ganz Spanien. Sevilla hat 9 Bezirke, die meisten davon sind östlich des durch das Zentrum fließenden Flusses Guadalquivir gelegen. Im Osten der Stadt befindet sich der Bezirk Nervión, Heimat vieler Geschäfte der Region. Die meisten Touristen zieht es jedoch in die weltberühmte Altstadt. Es ist in Europa die Drittgrößte Altstadt ihrer Art und beherbergt viele alte Gebäude, unter Anderem auch Teile des UNESCO Weltkulturerbes wie beispielsweise die Kathedrale Santa María, der Alcázar Palast oder der Torre del Oro.  

historisches Viertel

Altstadt

58 Wohnungen in der Nachbarschaft
Kurz und knapp:
In diesem monumentalen Teil der Stadt erwarten Sie viele Sehenswürdigkeiten, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden, darunter die Kathedrale mit ihrer Giralda, der Alcázar und das Archivo de Indias ("Indienarchiv"). Gepflasterte Gassen, kleine Plazas, niedrige Häuser und elegante Innenhöfe zeichnen diese Gegend aus.

Highlights:
Die UNESCO-geschützte Kathedrale von Sevilla mit ihrer Giralda, der Platz Toro Maestranza, der Alcázar, der Park María Luisa und die typischen Gebäude mit ihren gelb gestrichenen Fassaden und den begrünten Innenhöfen. Tavernen, Bars und Clubs.

Anreise:
An den Stationen Prado und Puerta de Jerez können Sie in die Straßenbahnlinie T1 umsteigen, die die U-Bahnlinie L1 mit der Altstadt verbindet. Zahlreiche Busse bieten Verbindungen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt: An der Haltestelle Puerta Nueva auf der Linie C5 befinden sich die Kathedrale und etwas weiter entfernt das Archivo de Indias. Von hier aus können Sie sich bequem zu Fuß fortbewegen.

Warum gerade hier:
Es handelt sich um eine zentrale Gegend mit viel Geschichte und Kunst. Hier können Sie weltberühmte architektonische Meisterwerke bewundern. Sie bietet ein lebhaftes Nachtleben mit einer großen Auswahl an Tavernen, Bars und Clubs für jeden Geschmack.

Macarena

1 Wohnungen in der Nachbarschaft
Kurz und knapp:
Der Stadtteil La Macarena ist eines der am dichtesten besiedelten und ältesten Viertel von Sevilla. Diese Gegend diente als wichtiges Zugangstor zur Stadt, und ihre Architektur wurde deutlich vom arabischen Stil beeinflusst.

Highlights:
Der Torbogen Arco de la Macarena und die Abschnitte der antiken Stadtmauer, die Basilika Macarena und die Kirche Omnium Sanctorum, eine herrliche Veranschaulichung des gotischen Mudejarstils. Ebenso die Tavernen und traditionellen Geschäfte des Viertels.

Anreise:
Das Viertel liegt nahe der Altstadt, die Sie zu Fuß oder mit einer der vielen Buslinien von Tussam erreichen können, zum Beispiel mit der Circular C5 (steigen Sie an der Haltestelle San Luis - Arco Macarena aus) oder der Linie 14 (Ausstieg an der Haltestelle Don Fradique (Macarena)).

Warum gerade hier:
Antikes und traditionelles Viertel - ideal, um den gotischen Mudejarstil zu bewundern, in traditionellen Geschäften einkaufen zu gehen und in Tavernen und Tapas-Bars einzukehren.

San Pablo / Santa Justa

1 Wohnungen in der Nachbarschaft
Kurz und knapp:


Highlights:


Anreise:


Warum gerade hier:


Santa Cruz

2 Wohnungen in der Nachbarschaft
Kurz und knapp:
In diesem monumentalen Teil der Stadt erwarten Sie viele Sehenswürdigkeiten, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden, darunter die Kathedrale mit ihrer Giralda, der Alcázar und das Archivo de Indias ("Indienarchiv"). Gepflasterte Gassen, kleine Plazas, niedrige Häuser und elegante Innenhöfe zeichnen diese Gegend aus.

Highlights:
Die Kathedrale mit der Giralda, der Real Alcázar, das Archivo de Indias, die Avenida de la Constitución, das Viertel Judería.

Anreise:
Zu Fuß von der Altstadt oder der Viertel von Triana. Zahlreiche Buslinien, sowie die Haltestellen Plaza Nueva, Archivo de Indias und Puerta de Jerez der Straßenbahn Metrocentro (T1). U-Bahn Haltestellen Puerta de Jerez und Prado de San Sebastián.

Warum gerade hier:
In diesem Viertel liegen die drei berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Einst das jüdische Viertel, hat es ein ganz besonderes Ambiente, das das Viertel einzigartig macht, sowie viele Bars und Restaurants.

Süd

1 Wohnungen in der Nachbarschaft
Kurz und knapp:


Highlights:


Anreise:


Warum gerade hier:


Triana

1 Wohnungen in der Nachbarschaft
Kurz und knapp:
In Triana wohnt die Seele von Sevilla: Dieses antike Töpfer-, Seefahrer- und Arbeiterviertel ist sowohl für seine Flamenco-Sänger und -Tänzer als auch für seine Stierkämpfer berühmt.

Highlights:
Die Kirche Santa Ana, die älteste in Sevilla, die Brücke Puente de Triana, die Corrales oder Casas de los Vecinos: wunderschöne, typische sevillanische Innenhöfe. Das Nachtleben auf der Panoramastraße Betis.

Anreise:
Wenn Sie von der Altstadt aus den Guadalquivir überqueren, gelangen Sie in das Viertel Triana. Es gibt mehrere städtische Buslinien, die im Herzen von Triana verkehren (C1, C2, C3, 5, 6, 40 und 43). Der Stadtteil ist auch mit der U-Bahn (L1) erreichbar. Steigen Sie an der U-Bahn-Station Parque de los Príncipes oder Plaza de Cuba aus.

Warum gerade hier:
Ideal, um die wahrhafte Seele von Sevilla kennen zu lernen. Hier erwarten Sie Flamenco-Shows sowie etliche Bars und Restaurants, in denen die besten Tapas der Stadt serviert werden.