Sie befinden sich auf der Website Zur mobilen Version wechseln
 

Drei Tage in Rom - Eine heilige Stadt - Tag 2

Auch wenn es am Flussufer in Rom viel zu sehen gibt, warten der Vatikan und die umliegenden Hügel und Viertel mit noch mehr Sehenswürdigkeiten auf. Bereit für Tag zwei unserer 3-Tage-Tour durch Rom?

10:00-13:00 Uhr – Der Vatikan, einschließlich Vatikanische Museen, Sixtinische Kapelle und Petersdom

View down Via della Conciliazione to St. Peter's Basilica by jimmyharrisDer Vatikan ist nicht nur der Sitz des Papstes und das Zentrum der katholischen Glaubensgemeinschaft, sondern auch ein eigenständiger Staat mit einer der größten Kunstsammlungen der Welt.

Um die langen Warteschlangen vor den vatikanischen Verteidigungsmauern aus dem 8. Jahrhundert zu umgehen, kann man die Eintrittskarten im Voraus online beim Vatikan kaufen. Man kann auch einen Reiseführer engagieren, um innerhalb dieses Zeitraums die umfangreiche Kunstsammlung in den Museen, die Sixtinische Kapelle und die größte Kirche der Welt, den Petersdom, zu besichtigen.

Zu den Highlights der Museumssammlung gehören die Vatikanische Pinakothek mit Gemälden von Raphael, da Vinci und Caravaggio sowie der Skulpturengarten im Museo Pio-Clementino. Im Inneren des Petersdoms sollte man Ausschau nach den Gräbern von unterschiedlichen Päpsten sowie den spektakulären Grabmonumenten auf der Hauptebene der Kirche halten. Das erstaunlichste Grab ist der gläserne Sarg von Johannes XXIII. In der Krypta der Päpste unterhalb der Kirche erwarten einen noch Hunderte weitere Papstgräber.

13:30 Uhr  – Zeit fürs Mittagessen

Chitarra by Renée S. SuenUm den Massen und den Souvenirverkäufern zu entkommen, verlässt man den Vatikan am besten am Petersplatz und überquert die Via di Porta di Cavalleggeri. Dort befindet sich auf der Via delle Fornaci 5/9 das charmante römische Restaurant Perdincibacco. Empfehlenswert ist zum Beispiel das beliebte römische Nudelgericht Carbonara, eine sahnige Eiersauce mit Pancetta und Käse. Jetzt heißt es Energie tanken, um später den eindrucksvollen Hügel Gianicolo zu erklimmen.

Um den Gipfel des Gianicolo zu erreichen, kann man entweder die Straße Viale delle Mure Aurelie, die sich mit der Via delle Fornaci kreuzt, entlanglaufen oder auf der Via di Porta di Cavalleggeri in die Buslinie 870 steigen und am Park Garibaldi aussteigen.

15:00 – 18:00 Uhr – Der Hügel Gianicolo

View of Rome from the Fontana dell'Acqua Paola by Rene CunninghamIm Park Garibaldi kommt man an Büsten von bedeutenden Italienern vorbei, die im 19. Jahrhundert für die Einigung Italiens kämpften. Dieser Ort ist besonders unter Verliebten und Anwohnern beliebt, da er abseits des hektischen Treibens in der Innenstadt liegt und einen weiten Blick auf die Hunderte von Kirchenkuppeln und Denkmälern in der Stadt bietet. Hier oben trifft man auf viele Pärchen und Freunde, die den Stadtblick und die kühleren Temperaturen genießen.

Auf dem Weg zu einem der eindrucksvollsten Brunnen der Stadt, der Acqua Paola, kommt man an der Fassade von Michelangelos ehemaliger Wohnstätte, in der er während seiner Arbeit in der Sixtinischen Kapelle lebte, vorbei. Die Fassade wurde aufgrund der Denkmalspflege von weiter unten am Hügel hierher verlegt. Der Brunnen Acqua Paola ist eine der schönsten Veranschaulichungen für wiederverwertete Materialien in Rom. Er wurde im 17. Jahrhundert auf Geheiß von Papst Paul V. aus den Marmormaterialien des ursprünglichen Petersdoms gebaut. Im Rahmen des Projekts wurde ein antikes Aquädukt wieder instand gesetzt und am Brunnen, dem Endpunkt der Wasserleitung, stürzt effektvoll Wasser in ein großes Becken.

Wenn man der Via Garibaldi bergabwärts folgt, gelangt man zum Tempietto di Bramante, der als Musterbeispiel der Renaissancearchitektur gilt. Diese kleine Kapelle befindet sich etwas versteckt neben der Kirche San Pietro in Montorio.

Nun ist es an der Zeit, auf der Klippe Il Baretto in der Via Garibaldi 27/f eine kleine Pause in einer Weinstube einzulegen und die grüne Umgebung auf sich wirken zu lassen. Anschließend geht es weiter zur Via Garibaldi im angesagten Viertel Trastevere. Die Kirche Santa Maria in Trastevere ist die älteste Kirche in Rom. Sie wurde im dritten Jahrhundert errichtet und wartet im Innenbereich mit schönen byzantinischen Mosaiken sowie Kosmatenfußboden auf.

Shoppingfreunde kommen in diesem Viertel ebenfalls auf ihre Kosten. In den zahlreichen lokalen Boutiquen gibt es wunderschönen handgemachten Schmuck und handgefertigte Lederwaren zu entdecken.

19:30 Uhr - Abendessen in Trastevere

Piazza Santa Maria in Trastevere by DamounsDer Bezirk Trastevere ist für seine Küche bekannt und beherbergt etliche gehobene Restaurants und einfache Trattorien. Für hausgemachte Pasta und andere traditionelle italienische Gerichte empfehlen wir die Osteria Ponte Sisto auf der Via di Ponte Sisto 80. Wer in den Genuss der berühmtesten Pizza von Rom kommen möchte, sollte sich in die Schlange vor der Pizzeria Ai Marmi in der Viale Trastevere 53 einreihen.

Warum den Abend nicht auf typisch römische Art und Weise ausklingen lassen? Einfach ein Eis auf die Hand holen und ziellos durch die verwinkelten Gassen des Trastevere schlendern.

Holen Sie sich alle Artikel auf einmal!

Nach der Eingabe Ihrer Email-Adresse erhalten Sie von GowithOh wertvolle Informationen zu günstigen Schnäppchen, Events und Tipps zum Reisen aus erster Hand!