MuseumsQuartier

Das MuseumsQuartier in Wien, eines der größten Kulturbereiche der Welt

  • Das MuseumsQuartier in Wien ist mit einer Fläche von 60 000 m2 weltweit das achtgrößte Kulturareal. Hier konzentrieren sich einige der wichtigsten Museen der Stadt, doch nicht alle. Das Belvedere Museum befindet sich beispielsweise südlich der Karlkskirche. Im MuseumsQuartier befindet sich das MUMOK, ein Museum moderner und zeitgenössischer Kunst, wo unter anderem Werke von Pablo Picasso, Wolf Vostell, Nam June Paik und Andy Warhol zu sehen sind; Das Leopoldmuseum, das eine Sammlung moderner österreichischer Kunst mit Werken von Egon Schiele, Gustav Klimt und anderen Künstlern beherbergt; die Kuntshalle Wien, in der zeitgenössische Kunst ausgestellt wird, sowie das Architekturzentrum, in dem Ausstellungen organisiert werden und das auch als Forschungszentrum dient. Hier befindet sich auch das ZOOM Kindermuseum sowie andere Institutionen, wie das P21 und das Tanzquartier. Unterhaltung und Kultur werden in diesem Areal garantiert.
  • Das MuseumsQuartier befindet sich im 7. Wiener Bezirk, der sich Neubau nennt. Es handelt sich um einen der am dichtesten besiedelten Stadtteile, während eines Aufenthalts in der österreichischen Hauptstadt sind hier also immer viele Nachbarn anzutreffen. Der Bezirk Neubau beherbergt über 30 000 Menschen, die sich auf einer Fläche von 1,61 km2 verteilen. Man spricht auch vom “grünen Bezirk”, doch nicht deshalb, weil sich hier sehr viele Grünzonen befinden, sondern weil hier am meisten Wähler der grünen Partei zu Hause sind. Natürlich sind hier auch Touristen anzutreffen, denn viele wählen ihre Unterkunft in der Nähe der Museen.
  • Der Bezirk Neubau steht in großem Gegensatz zur alten kaiserlichen Stadt im historischen Zentrum. Es ist noch nicht lange her, dass sich dieser Stadtteil in einen kommerziellen Bereich verwandelt hat, der jedoch etwas anders als gewohnte Einkaufsviertel ist: Hier findet man originelle Marken, Vintagemode und kleine Kunstgeschäfte. In diesem Bezirk haben sich so viele kleine, einzigartige Geschäfte angesiedelt, dass sogar personalisierte Führungen geboten werden, bei denen man je nach Geschmack und Wunsch die interessantesten Geschäfte besucht. Die Shop-Plattform, die diese Führungen veranstaltet, nennt sich 7TM und richtet sich insbesondere an “fröhliche und abenteuerliebende Kunden”. Sie bieten eine etwas andere Shoppingerfahrung, bei der man auch einzigartige Geschenke für geliebte Personen oder für sich selbst kaufen kann.
    Im MuseumsQuartier kann man ebenfalls ein etwas anderes Einkaufserlebnis genießen und die künstlerische Seite Wiens kennenlernen.
    Natürlich darf man auch die Geschenkläden der Museen im MuseumsQuartier nicht vergessen. Hier kann man verschiedenste kunstvolle Geschenke und auch Nachdrucke finden, die man der Familie oder Freunden als Andenken mitbringen kann.
  • Die wichtigsten Verkehrsmittel Wiens sind die U-Bahn und die Straßenbahn. Die meisten Touristen bewegen sich mit der U-Bahn in der Stadt. Ganz in der Nähe des MuseumsQuartiers befinden sich drei Haltestellen, die sehr nützlich sind. Die erste ist die Station Museumsquartier, wo man die Linie U2 nehmen kann. Von der Station Volkstheater aus, die über der Station Museumsquartier liegt, kann man die Linien U2 und U3 nehmen. Wer in den Süden möchte, wo sich der Naschmarkt befindet, kann die Linie U4 bei der Station Kettenbrückengasse nehmen.
    Das MuseumsQuartier befindet sich ganz in der Nähe des Stadtzentrums, der Wiener Altstadt, wo es sehr viel zu sehen gibt. Es empfiehlt sich deshalb, zu Fuß zu gehen!
  • Wer in der Nähe des MuseumsQuartiers logiert, sollte sich natürlich als Erstes die wunderbaren Museen ansehen, die in diesem Areal zu finden sind. Hier befindet sich eine der größten Sammlungen der Welt, für alle Kunstliebhaber ist ein Besuch deshalb absolute Pflicht. Es gibt verschiedene Eintrittskarten, die kombiniert werden können, und auch interesante Möglichkeiten und Angebote für Familien. Je nach Anzahl der Personen und Museen, die man besichtigen möchte, kann man die beste Kombination wählen.
    Nach dem Besuch der Museen empfiehlt sich ein Spaziergang zu Fuß durch das Stadtviertel Neubau, eines der jüngsten und blühendsten der Stadt Wien. Hier gibt es viel zu entdecken und zu bestaunen.
    Auch das Stadtzentrum ist nicht weit, man kann also auch einen Besuch des Stephansdoms einplanen. Dieser ist der Ausgangspunkt für viele Führungen durch die Altstadt.
  • Wer den Abschnitt über die Shoppingmöglichkeiten im MuseumsQuartier gelesen hat, weiß bereits, dass Neubau kein gewöhnliches Stadtviertel ist, sondern eine Mischung aus dem alten und modernen Wien. Das ist nicht nur an den Geschäften, sondern auch an den Restaurants zu sehen. Wer etwas Anderes kosten möchte, etwas Neues und Modernes, findet hier zahlreiche Möglichkeiten. Man muss nur die Augen offen halten. Hier bieten sich auch ausgezeichnete Möglichkeiten, Stadtbewohner kennenzulernen, indem man je nach Vorlieben nach einer Empfehlung eines Restaurants mit bestimmten Speisen fragt. In der Nähe des MuseumsQuartiers kann man die österreichische und Wiener Küche beispielsweise im Café Restaurant Halle und in der Kantine kosten. Auch Die Halle in der Kunsthalle Wien empfiehlt sich. Hier gibt es eine große Terrasse, auf der man sich entspannen und köstliche Speisen genießen kann. Auch Glacis Beils und Kulis sind ausgezeichnete Möglichkeiten für ein Mittag- oder Abendessen. Am Naschmarkt gibt es lokale und exotische frische Produkte und auch viele kleine Ständchen und Restaurants, bei denen man internationale und österreichische Küche in belebter Atmosphäre kosten kann.
  • Die Ferienwohnungen von GowithOh in der Nähe des MuseumsQuartiers befinden sich in einem der neuesten, jüngsten und aufregendesten Stadtteile Wiens, der als Neubau bekannt ist. Das bedeutet, dass hier nicht nur gutes Essen und interesante Einkaufsmöglichkeiten geboten werden. Man kann auch viele unterhaltsame Lokale finden. Einheimische und Studenten gehen gerne in diesem Bezirk aus, deshalb ist es ein guter Tipp, diese nachzuahmen. Am besten spaziert man mit offenen Augen durch die Straßen, um unterhaltsame Orte zu suchen. Empfehlenswert sind beispielsweise die Lokale Bukowski und Kreisky in der Siebensterngasse, oder die Cocktailbar Meeru, die sich in derselben Straße befindet. In diesem Stadtviertel gibt es auch viele Theater, wie beispielsweise den KOSMOS Frauenraum, in dem interesante Vorstellungen in deutscher und auch in englischer Sprache geboten werden.
 
 

Ferienwohnungen nahe Museumsquartier

 
 
Seite 1 von 4    
 
 

Unsere Destinationen