Rialtobrücke

Rialtobrücke: die älteste Brücke von Venedig

  • Die Rialtobrücke, auf italienisch Ponte di Rialto, zählt zu den berühmtesten Orten von Venedig. Es handelt sich um die älteste der vier Brücken, die den Canal Grande überqueren, und aufgrund der Steingbogen auch um die schönste. Sie wurde im 12. Jahrhundert errichtet und ursprünglich Ponte della Moneta (Geldbrücke) genannt. Schon von Anfang an spielte diese Brücke eine besonders wichtige Rolle, da hier der Markt von Rialto abgehalten wurde. Doch die ursprüngliche Rialtobrücke wurde aus Holz erstellt, 1310 wurde sie teilweise Opfer der Flammen und 1444 brach sie während einer Schiffsparade ein, da sich zu viele Menschen auf der Brücke befanden.
    Die aktuelle Rialtobrücke wurde zwischen 1588 und 1591 errichtet und von Antionio da Ponte entworfen, der sich an der alten Holzbrücke inspirierte. Es handelt sich jetzt um einen wichtigen Referenzpunkt der Stadt, man sollte deshalb die Möglichkeit nicht verpassen, hier einen Sonnenuntergang zu genießen.
  • Venedig zählte im Mittelalter zu den wichtigsten europäischen Städten. Jetzt handelt es sich mit nur 300 000 Einwohnern um eine relativ kleine Stadt. Die Besucher sind jedoch so zahlreich, dass die Stadt immer überbevölkert ist. Rund um die Rialtobrücke sind ganz besonders viele Menschen anzutreffen, da diese eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt darstellt. Sie befindet sich an einem privilegierten Ort, um die authentische Atmosphäre von Venedig zu genießen.
  • Wer in einer Ferienwohnung von GowithOh in der Nähe der Rialtobrücke logiert, dem stehen viele kleine Geschäfte in zauberhaften Gassen zur Verfügung. Die meisten davon verkaufen Souvenirs und traditionelle Artikel, wie beispielsweise die berühmten Karnevalsmasken. Die meisten Produkte sind Kunsthandwerke. In der Umgebung der Rialtobrücke sind einige der besten Geschäfte für Andenken und Geschenke für Familie und Freunde zu finden. Wenn man die Brücke in Richtung Süden des Canal Grande überquert, gelangt man in den belebtesten Stadtteil, wo auch sehr viele Geschäfte und Boutiquen mit Haute Couture, beispielsweise von Gucci, zu finden sind. Wer mit Kindern unterwegs ist, kann das Disney-Geschäft besuchen, das nur wenige Schritte von der Rialtobrücke entfernt ist. Doch es gibt noch eine Einkaufsmöglichkeit, die man nicht verpassen sollte: den Markt von Rialto, der voller bunter Stände mit Obst und Früchten ist.
    Man kann natürlich auch ein Vaporetto bis zur Insel Murano nehmen (das dauert ungefähr 15 Minuten), denn hier befinden sich einige der wichtigsten Glashersteller Europas. Eine perfekte Gelegenheit, um wunderschöne und einzigartige Glasprodukte zu erwerben.
  • Der Canal Grande von Venedig kann mit den wichtigsten Prachtstraßen anderer europäischer Städte verglichen werden, beispielsweise mit der Gran Via von Madrid, der Avinguda Diagonal von Barcelona oder der Champs Élyssés von Paris. Doch es gibt einen grundlegenden Unterschied: es handelt sich um eine Wasserstraße. Hier verkehren Boote und keine Autos, wobei man zwischen verschiedenen Möglicheiten wählen kann: die schnellen und etwas größeren Vaporettos, die nicht so romantisch sind, ein Traghetto, um den Canal Grande zu durchfahren, oder eine romantische, traditionelle Gondel, mit der man unter der Rialtobrücke durchfahren kann. Die der Rialtobrücke am nächsten gelegene Anlegestelle für Vaporettos nennt sich ebenfalls Rialto.
    Wer nicht gerne mit dem Boot fährt, kann natürlich auch zu Fuß gehen. Venedig ist eine relativ kleine Stadt und kann deshalb ausgezeichnet auf einem Spaziergang erkundet werden. Wer jedoch wirklich kein Boot nehmen möchte, sollte sich erkundigen, wo genau sich die Brücken befinden, denn es gibt nur vier davon, um den Canal Grande zu überqueren.
  • Wer in der Nähe der Rialtobrücke weilt, sollte als erstes eine Fahrt auf dem Canal Grande genießen und unter der Brücke hindurchfahren. Die beste Möglichkeit dafür bietet eine Gondel, denn darin kann man sich als Hauptdarsteller eines romantischen Augenblicks fühlen, von dem alle Venedigbesucher träumen.
    Ganz in der Nähe der Rialtobrücke befinden sich mehrere kleine Kirchen, die einen Besuch lohnen. Eine davon ist die Kirche San Giacomo de Rialto, die die Älteste sein soll und durch ein schönes gotisches Portal hervorsticht. Doch es gibt viele weitere prächtige Kirchen und andere religiöse Bauten in der Umgebung, so zum Beispiel die Kirche Chiesa di Santa Maria dei Miracoli, die auch als Marmorkirche bekannt ist, oder die Kirche Santa María Formosa.
  • Die Umgebung der Rialtobrücke ist viel besucht, deshalb sollte man bei der Wahl eines Restaurants sorgfältig sein, um nicht in einer Touristenfalle zu landen. Es empfiehlt sich, die Speisekarte bereits vor Betreten des Lokals zu studieren, um eine kostspielige Überraschung zu vermeiden. Die italienische Küche schmeckt wunderbar und deshalb ist es fast unmöglich nicht zufrieden gestellt zu werden. Es empfiehlt sich, Fisch und Meeresfrüchte zu kosten, die für Venedig typisch sind. Eine ausgezeichnete Möglichkeit dafür ist das Restaurant La Porta d'Acqua oder auch die Taverna Al Remer. Wer lieber etwas Schnelles hat, kann in der Pizzeria Megaone leckere Pizzaecken finden.
    Und wem es am Nachmittag nach Obst gelüstet, der kann sich auf dem Markt von Rialto damit eindecken. Natürlich schmeckt das italienische Eis wunderbar, doch es lohnt sich sicher auch, dieses einmal durch eine leckere Frucht zu ersetzen.
  • Venedig ist zwar für sein Nachtleben nicht sehr bekannt, doch wie in allen italienischen Städten ist auch hier spät abends eine unterhaltsame, sehr belebte Atmosphäre vorzufinden. Die Umgebung der Rialtobrücke bildet hier keine Ausnahme. Ganz in der Nähe befindet sich eine schöne Bar, die Bacaro Jazz, wo es eine gute Auswahl an Cocktails gibt. Wer lieber ein erfrischendes Bierchen genießt, ist in der Osteria all'Alba, einem kleinen, sehr unterhaltsamen Lokal, bestens beraten. Auch das traditionelle Devil’s Forest Pub ist zu empfehlen. Hier gibt es eine gute Auswahl an Bieren.
 
 

Ferienwohnungen nahe Rialtobrücke

 
 
Seite 1 von 12    
 
 

Unsere Destinationen