Markusplatz

Der Markusplatz, der schönste Salon Europas

  • Der Markusplatz, Piazza San Marco auf Italienisch, ist das Herz der Stadt Venedig und Hauptdarsteller der Stadtlandschaft auf vielen Ansichtskarten. Die prächtige Markuskirche im gotischen und byzantinischen Stil wird von einem herrlichen venezianischen Turm, dem Campanile de San Marcos, in den Schatten gestellt. Dabei handelt es sich um eine der charakteristischsten Sehenswürdigkeiten von Venedig. Auf diesem Platz kann man auch den Torre dell’Orologio bewundern, der aus dem 15. Jahrhundert stammt und für seine schönen Tore genau gegenüber der alten Prokuratien (Procuratie Vecchie) bekannt ist.
    Napoleon soll den Markusplatz als “schönsten Salon Europas” bezeichnet haben. Auch wenn diese Anekdote nicht 100%ig bestätigt werden kann, ist die Schönheit dieses Platzes sicher unbestreitbar. Deshalb hat sich dieser in das Hauptmotiv unzähliger Malereien und Zeichnungen verwandelt. Der Markusplatz ist in vielen Hinsichten einzigartig. Es handelt sich auch um den niedrigst gelgegenen Teil von Venedig und deshalb steht er bei “acqua alta” immer als Erstes unter Wasser.
  • Wer in einer Ferienwohnung von GowithOh in der Nähe des Markusplatzes weilt, ist von zahlreichen Touristen, aber auch von Stadtbewohnern umgeben. Venedig zählt weniger als 300 000 Einwohner und ist somit heute eine relativ kleine Stadt. Doch im Mittelalter war Venedig eine der größten europäischen Städte. Die Bevölkerung nahm zwar zu, doch die Lage der Stadt verhinderte es, dass sich Venedig zu einer der größten Städte des 20. Jahrhunderts entwickeln konnte. Diese italienische Stadt ist sehr beliebt: Menschen aus der ganzen Welt möchten das prächtige Venedig sehen, bevor es untergeht. Denn wenn der Meeresspiegel steigt, sinkt die Lebenserwartung der Stadt.
  • In Venedig gibt es viele Qualitätsgeschäfte. Im Zentrum, wo sich auch der Markusplatz befindet, ist Haute Couture von Gucci, Louis Vuitton und anderen Designern zu finden. Darüber hinaus gibt es rund um den Markusplatz zahlreiche Andenkenläden, in denen man typische Souvenirs von Venedig kaufen kann: beispielsweise traditionelle Masken des venezischen Karnevals – ein perfektes Geschenk für Familie oder Freunde und auch eine schöne Erinnerung für das eigene Heim. In den bezaubernden Gassen der Stadt sind ebenfalls viele kleine Designergeschäfte zu finden. Bevor man sich zu einem Kauf entscheidet, empfiehlt es sich deshalb, sich gut umzusehen, denn vielleicht findet man das gewünschte Objekt bereits in der nächsten Gasse.
    Wer Zeit hat, kann auch einen Besuch der Insel Murano einplanen, die für die Herstellung von Glas bekannt ist und wo es auch wunderschöne Geschenke für Familie und Freunde gibt.
  • Wer sich in der Nähe des Markusplatzes aufhält, hat vielleicht schon ein außergewöhnliches Fortbewegungsmittel im Kopf. Eine romantische, künstlerische Gondel, in der man sich wie im Film fühlt, ist tatsächlich eines der besten Verkehrsmittel von Venedig. Diese kleinen, prächtigen Boote zählen zu den beliebtesten Transportmitteln der Stadt. Man sollte jedoch nicht vergessen, dass diese zwar früher das Verkehrsmittel schlechthin waren, die Gondeln jedoch heute vorwiegend für Touristen verwendet werden.
    Andere Boote, Vaporettos und Wassertaxis führen zum Markusplatz und auch in andere Stadtwinkel. Diese sind zwar nicht so schön romantisch wie eine Gondel, doch machen ebenfalls Spaß. In anderen europäischen Städten ist die Fortbewegung mit U-Bahn, Zug oder Straßenbahn üblich, doch eine Fahrt mit dem Boot ist eine tolle Alternative. Gleich neben dem Markusplatz gibt es mehrere Anlegestellen für Vaporettos, man muss sich nur zuerst überlegen, welches Ziel man anstrebt.
    Die Stadt der Kanäle ist, wie bereits erwähnt, relativ klein. Deshalb kann man sie auch zu Fuß bestens erkunden. Bei einem Spaziergang wird man an allen Ecken staunen, denn Venedig ist eine außergewöhnliche Prachtstadt.
  • Die Ferienwohnungen von GowithOh in der Nähe des Markusplatzes sind ein ausgezeichneter Ausgangspunkt, um die Stadt Venedig zu besichtigen. Man kann mit einem Besuch der Markuskirche und des Torre dell’Orologio beginnen und den Blick aufs Meer von der Piazzeta di San Marco aus, einer Verlängerung des Markusplatzes, genießen. Hier befindet sich der Hafen von San Marcos. Gleich neben der Kirche kann man den Palazzo Ducale sehen und dahinter die berühmte Säufzerbrücke. Man kann sich auch eine Gondel für eine einzigartige Rundfahrt mieten und dabei unter dieser Brücke durchfahren. Das ist wohl die beste Art, die Stadt Venedig kennen zu lernen. Danach empfiehlt sich ein Spaziergang durch die reizvollen Gassen rund um den Markusplatz oder der Besuch eines Museums. Im Palazzo Ducale ist eines der wichtigsten von ganz Venedig beherbergt.
  • Wer liebt nicht die italienische Küche? Ganz in der Nähe des Markusplatzes gibt es verschiedenste, sehr verführerische Möglichkeiten. Venedig ist eine teure Stadt, deshalb sollte man die Speisekarte genau studieren, bevor man sich für ein Lokal entscheidet. Italienisches Essen schmeckt immer wunderbar und in dieser Gegend gibt es ausgezeichnete Restaurants wie I Tre Mercanti oder das Bistrot de Venise. Auch das Ristorante Trattoria Cherubino hat seinen guten Ruf verdient, hier gibt es mehr als nur Pasta und Pizza, denn die italienische Küche ist sehr vielseitig und hat auch wunderbare Gerichte mit Meeresfrüchten zu bieten. Wer gerne etwas Süßes möchte, ist im Caffè Florian oder im Caffè Centrale gut beraten. Ersteres befindet sich beim Markusplatz, das andere ist auch nicht sehr weit entfernt. Wer gerne etwas anderes möchte, findet in Venedig auch ein zentral gelegenes Hard Rock Café.
  • Wie alle italienische Städte, ist auch Venedig zu später Stunde sehr belebt und unterhaltsam. Es gibt nichts Schöneres, als ein Gläschen zu trinken, während man den prächtigen Blick auf die Stadt genießt. Ganz in der Nähe des Markusplatzes ist dies in einem der klassischen Lokale der Stadt möglich: Harry’s Bar, eine traditionelle Bar mit Charm, direkt am Meer. Doch Vorsicht mit den Preisen, denn der Ausblick wird verrechnet! Doch trotzdem empfiehlt sich hier ein Besuch, um sich der Schönheit Venedigs zu erfreuen. Wer in einer Ferienwohnung in der Nähe des Markusplatzes weilt, hat in der Umgebung zahlreiche Möglichkeiten, nach einer anstrengenden Stadtbesichtigung in Ruhe etwas zu trinken. Das Risiko ist jedoch, dass man danach gar keine Lust mehr hat, ins Bett zu gehen, denn rund um den Markusplatz gibt es viele Nachtlokale: ein belebtes Ambiente mit Live-Musik begleitet Nachtschwärmer von einem Lokal zum nächsten.
 
 

Ferienwohnungen nahe Markusplatz

 
 
Seite 1 von 14    
 
 

Unsere Destinationen