Vatikanstadt

Vatikanstadt: prächtige, ummauerte Enklave innerhalb Roms

  • Rom ist eine ganz besondere Stadt, nicht nur weil hier die Prachtwerke des römischen Reiches zu bestaunen sind, diese Stadt beherbergt auch das kleinste Land der Welt, das nur so groß wie eine Stadt ist und sich in einer ummauerten Enklave mitten in der italienischen Hauptstadt befindet: die Vatikanstadt. Auch dieser Staat ist etwas ganz Besonderes: Er wird vom Oberhaupt der katholischen Kirche, dem Papst, regiert. Alle Beamte sind Mitglieder des Klerus.
    In der Vatikanstadt sind viele religiöse Ikonen zu finden, so zum Beispiel der prächtige Petersdom, das Kulturerbe der Sixtinischen Kapelle sowie die Vatikanischen Museen, in denen einige der berühmtesten Bilder und Skulpturen der Welt zu Hause sind.
  • Wer eine Ferienwohnung mit GowithOh in der Nähe der Vatikanstadt mietet, wird immer noch von Römern umgeben sein, da sich ja diese Enklave mitten in der italienischen Hauptstadt befindet. Zusätzlich zu den Stadtbewohnern sind hier sehr viel Touristen zu finden und auch viele Katholiken, die einen für sie wichtigen Referenzpunkt besuchen: Die Vatikanstadt ist ein herausragender Wallfahrtsort.
    In der Vatikanstadt leben heute weniger als 1000 Personen. Sie wird von der höchsten Autorität, dem Papst Franziskus, der 2013 gewählt wurde, regiert. Die Einwohner des Vatikans erhalten ihre Staatsbürgerschaft alle jus officii, was bedeutet, dass sie diese erhalten, da sie dem Heiligen Stuhl dienen.
  • Ganz in der Nähe der Vatikanstadt befindet sich ein exklusives Geschäftsviertel in der Via Cola di Rienzo. Diese sehr lange Straße verfügt über eine Metrostation, die sich Ottaviano nennt. Hier befindet sich auch der Eingang zum Petersplatz. In dieser Straße sind Marken wie United Colours of Benetton, Nike, Vans, Brandy Melville oder Guess vertreten, man kann hier also Kleidung, Schuhe oder Accessoires kaufen. Auch Zara Home, wo Dekorationsobjekte für ein schönes Zuhause gekauft werden können oder KIKO, ein Geschäft mit Kosmetika, sind hier zu finden.
    In der Vatikanstadt kann man religiöse Andenken für Familie und Freunde erwerben.
  • Das beste Transportmittel in Rom sind immer noch die eigenen Füße. Das U-Bahnnetz ist nicht so ausgebaut wie in anderen europäischen Hauptstädten, da sich unter der Erde noch viele Reste des alten Roms befinden. Deshalb empfiehlt es sich, zu Fuß zu gehen. Außerdem gibt es hier so viel zu sehen, dass man von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten gar nicht weit laufen muss.
    Die Vatikanstadt befindet sich jedoch nicht im Zentrum. Die meisten Interessenspunkte sind entlang des Flusses zu finden, doch der kleinste Staat der Welt befindet sich im Westen. Die naheliegendste Metrostation ist Ottaviano, von hier aus führt die Linie A bis zur Villa Borghese (Station Flaminio) und zum historischen Zentrum (Station Spagna). Ganz in der Nähe befindet sich auch ein Bahnhof: Roma S. Pietro.
  • Wer die ganze Vatikanstadt sehen möchte, muss sich auf jeden Fall einen Tag lang Zeit nehmen, insbesondere dann, wenn man die Kuppel des Petersdoms und die Vatikanischen Museen besichtigen möchte. Als erstes kommt man zum Petersplatz, wo man die großen Säulen und die Schönheit dieses einzigartigen Platzes, einem der größten der Welt (hier haben bis zu 300 000 Personen Platz), bestaunen kann. Abschließend kann man den Petersdom besichtigen, das Zentrum des unabhänigen Staates der Vatikanstadt. Es handelt sich um eine große Basilika im Renaissance- und Barockstil, die alle Besucher zum Staunen bringt. Man kann ins innere der Kuppel aufsteigen, doch die Stufen sind sehr schmal, wer an Klaustrophobie leidet, sollte dies also besser unterlassen. Vor der Basilika ist die pintoreske Schweizer Garde mit den lebhaften Uniformen zu sehen. Kindern wird es gefallen, hier ein Foto als Andenken zu machen.
    Wer die Vatikanstadt besucht sollte auch die Gelegenheit nutzen, die wunderbaren Vatikanischen Museen zu besuchen, denn hier befindet sich eine der wichtigsten Sammlungen der Welt. Für Kulturliebhaber ist dies genau der richtige Ort, denn außer der sixtinischen Kapelle kann man auch jene Kunstwerke sehen, die von verschiedensten Päpsten über Jahrhunderte hinweg gesammelt wurden. Die 54 Galerien bilden eines der größten Museen der Welt. Die Eintrittskarte muss im Internet gekauft werden, darüber hinaus empfiehlt es sich, schon frühzeitig hier zu sein, denn es formen sich immer lange Warteschlangen am Eingang. Die Vatikanischen Museen öffnen von Montag bis Samstag.
    Wer nach dem Besuch der Vatikanstadt noch Lust hat, mehr zu sehen, kann etwas weiter östlich am Ufer des Tibers die Burg Sant'Angelo besichtigen. Es handelt sich um eine große Festung, in der man einiges über die Geschichte Roms erfahren kann.
  • Wer in einer Ferienwohnung in der Nähe der Vatikanstadt logiert, hat sehr viele Möglichkeiten in der Umgebung ein gutes Essen zu genießen. Ausgezeichnete italienische Küche gibt es beispielsweise in den Lokalen Trattoria Massa und Osteria delle Commari. Wer sich nicht sicher ist, ob er Süßes oder Salziges möchte, ist im Forno Feliciani gut beraten, denn hier gibt es beides. Für ein schnelles Essen empfiehlt sich das Ristorante dei Musei, wo es auch internationale Gerichte gibt.
    Es ist schwierig, sich vorzustellen, dass jemand der italienischen Küche leid wird, doch wer etwas anderes probieren möchte, kann das mexikanische Restaurant La Cucaracha aufsuchen, wo es würzige Gerichte gibt, auch wenn der Name des Restaurants nicht sehr anziehend ist.
  • Natürlich gibt es in der Vatikanstadt keine Bars, doch der kleinste Staat der Welt befindet sich schließlich in einer der belebtesten Hauptstädte Europas. Wer den Fluss in Richtung historisches Zentrum überquert, trifft viele Menschen auf der Straße. Insbesondere im Sommer herrscht hier eine sehr belebte Atmosphäre.
    Wer lieber etwas im gleichen Stadtteil trinken möchte, kann südlich der Vatikanstadt im McQueen ein frisches Bier in Begleitung der Stadtbewohnern trinken. Im Norden befindet sich das Lokal Saxophone, ein deutsches, bei den Stadtbewohnern sehr beliebtes Lokal, und auch das Restaurant-Pub Fonclea, wo es Live-Musik gibt. Man muss sich also keine Sorgen machen, auch in der Nähe des Vatikans kann man sich spät abends bestens unterhalten.
 
 

Ferienwohnungen nahe Vatikanstadt

 
 
Seite 1 von 18    
 
 

Unsere Destinationen