Piazza di Venezia

Piazza di Venezia, Melange verschiedener historischer Zeiten

  • Die Piazza di Venezia befindet sich genau im Zentrum von Rom, am Fuße des Kapitolinischen Hügels und bietet eines der schönsten Bilder der italienischen Hauptstadt, das sich in die Netzhaut der Besucher einprägt. Dieser Platz ist während eines Aufenthalts in Rom für alle ein Referenzpunkt, der einfach zu erkennen ist und sich in der Mitte der wichtigsten Straßen und Alleen befindet. Hier treffen beispielsweise die Via del Corso, eine der wichtigsten Einkaufsstraßen, und die Via dei Fori Imperiali zusammen.
    Um die Piazza di Venezia sammeln sich verschiedene bedeutende Monumente unterschiedlicher Geschichtsepochen Italiens, Europas und der Welt. Direkt auf dem Plaz ist der majestätische Altar des Vaterlandes zu sehen. Auch der Palazzo di Venezia, der dem Platz den Namen gibt, das Forum des Trajan und die imponente Trajanssäule können hier bestaunt werden.
  • Wie bereits erwähnt, befindet sich die Piazza di Venezia direkt im Stadtzentrum. Hier sind noch mehr Menschen vorzufinden als in anderen europäischen Hauptstädten, denn es gibt so viele Monumente, dass die Stadt chaotisch und immer von Touristen überfüllt zu sein scheint. Wie man sich vorstellen kann, bevorzugen die hier ansässigen Stadtbewohner ruhigere Orte, fern von der gestressten Atmosphäre der Piazza di Venezia. Doch für Besucher ist eine Ferienwohnung mitten im Zentrum die beste Option, denn so sind die Sehenswürdigkeiten nicht weit weg und man kann das Ambiente der Stadt erleben. Etwas weiter unten sind Details über das Nachtleben, das sich hauptsächlich in dieser Zone abspielt, zu finden.
    Aus all diesen Gründen hat man bei einem Aufenthalt in einer Ferienwohnung von GowithOh in der Nähe der Piazza di Venezia fast ausschließlich Touristen als Nachbarn, die ebenfalls die wunderschöne Stadt erkunden möchten.
  • Die Piazza di Venezia ist der Ausgangspunkt für eine der wichtigsten Einkaufsstraßen Roms, die Via del Corso. Diese lange Straße beginnt direkt bei der Piazza di Venezia und endet bei der Piazza del Popolo, ein ebenfalls bezaubernder Platz. Man benötigt ungefähr 25 Minuten, um die Straße vom Anfang bis zum Ende zu durchqueren, doch normalerweise dauert es viel länger, denn die vielen Geschäfte sind sehr einladend. Hier sind die bekanntesten Modemarken wie Zara, Mango oder Nike zu finden. Wer mit Kindern unterwegs ist, kann auch einen Besuch im Disney-Shop einplanen.
    Darüber hinaus befindet sich in der Via del Corso ebenfalls das Einkaufszentrum Galleria Alberto Sordi, das einen Besuch wert ist, auch wenn man nicht unbedingt einkaufen möchte. Hier sind viele italienische Marken vertreten, die exklusive Ware bieten.
  • In einer großen Stadt ist meist die U-Bahn das beste Fortbewegungsmittel, in Paris, London oder Barcelona kommt man damit am schnellsten in die verschiedenen Stadtteile. Doch in Rom ist die Lage etwas anders, denn hier ist das U-Bahnnetz nicht so ausgedehnt wie in anderen europäischen Hauptstädten, da unter der Erde zahlreiche Reste des Römischen Reiches zu finden sind.
    Von den Ferienwohungen nahe der Piazza di Venezia aus sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt schnell zu erreichen. In Rom gibt es so viel Wunderbares zu sehen und so viele interessante Orte, dass die eigenen Füße sicher das beste Transportmittel darstellen. Die Piazza di Venezia befindet sich direkt beim Forum Romanun und dem Kolosseum (wo es auch eine U-Bahnstation gibt). Auch der Fluss und die Tiberinsel, die sich in der Nähe der Bocca della Verità befinden, sind nicht weit entfernt.
  • Wer in einer Ferienwohnung in der Nähe der Piazza di Venezia weilt, kann sehr viel unternehmen, ohne weite Strecken zurücklegen zu müssen. Als erstes bietet sich natürlich der Besuch des Platzes und des Palazzo Venezia an, der im 15. Jahrhundert als Papstresidenz diente und später als Büro von Benito Mussolini verwendet wurde. Der Balkon, von dem aus Mussolini seine Reden hielt, ist einfach zu erkennen. Auch die Ruinen des Trajanforums können besichtigt werden, dabei handelt es sich um das letzte Forum Romanum, das während des Römischen Reiches gebaut wurde. Im Zentrum befindet sich die bekannte Trajanssäule. Auch der Altar des Vaterlandes, kann hier besichtigt werden. Diese Sehenswürdigkeit, auch als Nationalmonument für Viktor Emanuell II bekannt, wurde von Giuseppe Sacconi im 19. Jahrhundert entworfen. Sie beherbergt das Museum der Italiensichen Einigung, der Besuch kann also genutzt werden, um mehr über diesen Abschnitt der italienischen Geschichte zu lernen.
    In Richtung Via dei Fori Imperiali ist das Kolosseum zu sehen, gleich nach dem Forum Romanum. In dieser Gegend gibt es viel zu besichtigen, am besten bleibt man deshalb mehrere Tage.
  • Wer in der Nähe der Piazza di Venezia essen möchte, dem bieten sich viele Möglichkeiten. In der Via del Mancino befindet sich das Restaurant La Cabana, in dem man ausgezeichnete italienische und mediterrane Küche und köstliche Meeresfrüchte kosten kann. Auch die Enoteca Provincia Romana im Trajanforum lohnt sich, oder das wunderbare Restaurant Scilla y Caridi in der Via IV Novembre.
    Wer mit Kindern unterwegs ist kann in dem Lokal Erzinio Food in der Via del Plebiscito köstliche Brötchen zu einem vernünftigen Preis erwerben.
    Wer sich vom Platz nicht entfernen möchte, kann es in der Caffeteria Italia versuchen, wo es guten Capuchino und Essen gibt und man gleichzeitig den wunderbaren Ausblick genießen kann.
  • Wer in einer Ferienwohnung von GowithOh nahe der Piazza di Venezia weilt, befindet sich direkt im historischen Zentrum Roms, das sehr belebt ist. Die italienische Hauptstadt bietet ein intensives Nachtleben, man kann sich überall unter die Stadtbewohner mischen. Doch gerade in der Umgebung der Piazza di Venezia ist spätabens besonders viel los. Wer ein Gläschen trinken möchte, kann es in der Scholars Lounge oder The Public Hous versuchen. Wer ein traditionelles Pub bevorzugt, um ein erfrischendes Bierchen zu trinken, kann bis in die Via Leonina 66 spazieren, wo sich das Finnegan Irish Pub befindet.
    Doch eine der besten Ideen, auf die man in Rom nicht verzichten sollte, ist wohl ein nächtlicher Spaziergang: Die meisten römischen Reste sind in der Nacht beleuchtet und die Straßen sind nicht ganz so überbevölkert wie tagsüber, auch wenn sie natürlich nicht leer sind. So kann man Rom aus einer anderen Perspektive kennenlernen und die Schönheit des beleuchteten Kolosseums genießen.
 
 

Ferienwohnungen nahe Piazza Venezia

 
 
Seite 1 von 18    
 
 

Unsere Destinationen