Fontana di Trevi

Fontana di Trevi, der berühmteste Brunnen der Welt

  • Eine der ersten Sehenswürdigkeiten, die man in Rom besichtigen sollte ist die Fontana die Trevi, der wohl bekannteste Brunnen der Welt. Dieser wurde 1762 nach einem Entwurf der italienischen Architekten Nicola Salvo und Pietro Bracci errichtet und ist der Wichtigste der 50 monumentalen Brunnen, die es in Rom gibt. Beim Trevi-Brunnen treffen drei Straßen aufeinander, früher befand sich hier auch das Ende der Aqua Virgo, eines der Aquädukte, die Rom mit Wasser versorgten.
    Der Trevi-Brunnen kann eine bewegte Geschichte erzählen. Einer Legende zufolge teilte eine mysteriöse Frau dem General Agripa mit, dass es außerhalb der Stadt eine Wasserquelle gäbe. Agripa ließ daraufhin ein Aquädukt, das Aqua Virgo, zu Ehren dieser Frau bauen, das im Jahre 19 fertiggestellt wurde. Der römische Brauch am Ende eines Aquädukts einen Brunnen zu errichten, wurde im 15. Jahrhundert von Papst Nikolaus V wieder aufgenommen, der den Trevi-Brunnen in Auftrag gab. 1629 ließ Papst Urban III diesen Brunnen renovieren, da er ihm nicht prächtig genug erschien. Der Wetteifer der Architekten zog sich über Jahre dahin.
    Heute wird dieser Barock-Brunnen von Besuchern aus aller Welt bestaunt, eine Erfahrung, die sich auf jeden Fall lohnt.
  • Wer eine Ferienwohnung von GowithOh in der Nähe des Trevi-Brunnens mietet, befindet sich im Rione II von Rom, dem Stadtviertel Trevi. Rione ist die italienische Bezeichnung für Distrikt. Der Name des Trevi soll von dem lateinischen Wort Trivium abgeleitet worden sein, das “drei Straßen” bedeutet.
    Das Stadtviertel Trevi war bereits im alten Rom vorhanden, wer den Trevi-Brunnen besichtigt, befindet sich also in einer jahrtausendealten Gegend. Im Römischen Reich befanden sich in diesem Stadtviertel sowohl Privathäuser als auch öffentliche Gebäude, in denen sich ein Teil des öffentlichen Lebens abwickelte. Jetzt sind in diesem Rione wenige einheimische Stadtbewohner zu finden, die meisten Ferienwohnungen in der Nähe der Fontana die Trevi werden von Touristen belegt.
  • Der Trevi-Brunnen befindet sich ganz in der Nähe der Via del Corso, einer der wichtigsten Einkaufsstraßen im Zentrum Roms. Hier sind alle möglichen Modegeschäfte (beispielsweise bekannte Marken wie Zara) zu finden und auch ein Disney-Shop, der insbesondere den Kleinsten der Familie gefallen wird. Darüber hinaus befindet sich in der Via del Corso das erlesene Einkaufszentrum Galleria Albeto Sordi, in dem es exklusive italienische Geschäfte gibt. Ein Besuch lohnt sich, auch wenn man nicht vorhat, etwas zu kaufen: Das Gebäude, das dieses Einkaufszentrum beherbergt, wurde 1922 im Jugendstil errichtet und ist ein wahrhaftes Schmuckstück. Insbesondere das Glasdach bringt Besucher zum Staunen.
  • In den meisten europäischen Hauptstädten kann ein ausgedehntes U-Bannetz genutzt werden, um sich die verschiedenen Stadtteile anzusehen. Nicht so in Rom. Es gibt zwar eine U-Bahn, doch aus bürokratischen Gründen und da bei den Tunnelausgrabungen immer wieder Reste der Vergangenheit gefunden wurden, ist das U-Bahnnetz hier sehr limitiert. Natürlich gibt es Stationen, die nützlich sind, doch es sind nur wenige Kombinationsmöglichkeiten vorhanden. Vom Trevi-Brunnen aus kann man jedoch direkt bis in die Vatikanstadt gelangen. Ganz in der Nähe des Brunnens befindet sich die Station Barberini, die bis zur Haltestelel Ottaviano führt. Von hier aus kann man den Petersdom zu Fuß erreichen.
    Die beste Möglichkeit, Rom zu erkunden, ist sicher zu Fuß, denn diese Stadt verbirgt viele Schätze in jedem Winkel. Wer sich gut organisiert, wird nichts versäumen. In der Nähe des Trevi-Brunnens gibt es auch noch andere Sehenswürdigkeiten, so zum Beispiel den Pantheon, die spanische Treppe bei der Piazza di Spagna oder die Piazza Navona.
  • Wer in einer Ferienwohnung in der Nähe der Fontana di Trevi logiert, muss sich natürlich als Erstes diesen berühmten Brunnen ansehen und wie alle Besucher eine Münze ins Wasser werfen. Doch woher stammt diese Tradition? Dafür gibt es verschiedene Erklärungen. Der Legende zufolge heißt es, dass jeder, der eine Münze in den Trevi-Brunnen wirft, irgendwann im Leben wieder hierher zurückkommen wird. Doch eine andere Version ist weitaus interessanter: Darin heißt es, dass man drei Münzen in den Brunnen werfen muss, eine für die Rückkehr nach Rom, eine für eine neue Liebe und die letzte für die Hochzeit. Wer an dieses Ritual nicht glaubt, kann die Münze auch einfach für einen guten Zweck in den Brunnen werfen. Die Stadt fischt nämlich jede Nacht die Münzen aus dem Brunnen, damit keiner selbst auf die Idee kommt, diese zu entnehmen. Damit wird ein Supermarkt für Hilfsbedüftige finanziert.
    Ganz in der Nähe des Trevi-Brunnens gibt es weitere wunderschöne Orte, die man besuchen sollte, dazu zählen beispielsweise die Piazza Navona, die spanische Treppe, die Piazza di Spagna, der Pantheon oder der Quirinalpalast. In Rom gibt es unzählige emblematische Orte, die einen Besuch lohnen.
  • Der Trevi-Brunnen befindet sich zwischen den Gassen des Rione II, wo auch zahlreiche Restaurants und Cafés vorhanden sind, in denen man trinken oder essen kann. Eines davon ist das L’Antico Forno di Fontana di Trevi, das früher eine Bäckerei war und jetzt sowohl Süßes als auch Salziges bietet: Pizzas, Focaccias oder typische italienische Süßspeisen. Ein perfektes Lokal für ein gutes Frühstück, Mittagessen oder eine kleine Jause zwischendurch.
    Im Restaurant Hosteria Trevi da Aldo e Armando gibt es gute Pasta-Gerichte und Wein in angenehmer Atmosphäre. Zum Abendessen empfiehlt sich das elegante Restaurant La Fontana di Venere, das italienische und mediterrane Gerichte serviert. Die Weinstuben Le tamerici oder Vineria il Chianti sind ebenfalls perfekt für ein angenehmes Abendessen.
    Und wie wäre es mit einem leckeren Eis unter der Nachmittagssonne? Auch dafür gibt es verschiedene Optionen ganz in der Nähe des Trevi-Brunnens, beispielsweise die Eisdielen Melograno oder Gelateria Valentino. Hier kann man ausgezeichnetes Eis genießen.
  • Rund um den Trevi-Brunnen herrscht eine einzigartige Atmosphäre. Diese chaotische und sehr belebte Stadt bietet ein ganz besonderes Ambiente, das kaum sonst irgendwo in Europa zu finden ist. Die Italiener gehen erst spät zu Bett und auch Touristen lassen sich von dieser Schlaflosigkeit anstecken, wenn sie sich in Rom befinden. Man kann zu jeder Stunde zu Abend essen, es sind immer Leute auf den Plätzen und in den Lokalen, die Monumente werden beleuchtet, Magie liegt in der Luft.
    Wer in einer Ferienwohnung nahe des Trevi-Brunnens logiert, der sollte in Ruhe durch dieses Stadtviertel spazieren, um zu später Stunde die Schönheit zu genießen. Zwischendurch lohnt sich eine kleine Unterbrechung, um in einer Bar etwas zu trinken. Zu empfehlen sind beispielsweise die Lokale Antica Birreria Perrone, Public House oder Pub Cucagna.
 
 

Ferienwohnungen nahe Trevibrunnen

 
 
Seite 1 von 18    
 
 

Unsere Destinationen