Karlsbrücke

Die Karlsbrücke, eine prächtige Brücke zwischen zwei historischen Vierteln

  • Wie bekannt fließt die herrliche Moldau durch das Zentrum der Stadt Prag. Die bekannteste Brücke, die die beiden Stadtteile verbindet, ist die Karlsbrücke. Diese beeindruckende Brücke ist 10 m breit und 621 m lang, man benötigt also mindestens 5 Minuten um sie zu überqueren.
    Es handelt sich um die älteste Brücke der Stadt und die zweitälteste der Tschechischen Republik. Die Karlsbrücke wurde 1357 unter der Regierung Karls IV errichtet und bildete die wichtigste Verbindung zwischen der alten Stadt und der Prager Burg sowie deren Umgebung, denn es handelte sich um die einzige Brücke über die Moldau.
    Die Karlsbrücke lässt keinen kalt: Es handelt sich um eine einzigartige Brücke, nicht nur wegen ihrer Größe. Sie ist nämlich von 30 Statuen geschmückt, die meisten davon im Barock-Stil, und wird von drei Türmen bewacht. Die Altstadt beginnt genau da, wo sich der schönste der drei Türme befindet.
  • Die Karlsbrücke verbindet zwei Stadtviertel im Zentrum Prags, die durch die Moldau getrennt werden: die Altstadt und Malá Strana, was so viel wie “kleine Stadt” oder “kleines Stadtviertel” bedeutet. Dieses ist eines der historischen Stadtviertel, auch wenn die Bezeichnung “Altstadt” für das gegenüberliegende Stadtviertel verwendet wird. Der Stadtteil Malá Strana wurde im 13. Jahrhundert gegründet, doch die meisten architektonischen Werke stammen aus der Barockzeit, was an der Schönheit der Straßen zu erkennen ist.
    Prag hat eine Bevölkerung von über 1,2 Millionen Einwohnern, ist jedoch im Vergleich mit anderen europäischen Hauptstädten keine kosmopolitische Stadt. Nur rund 14% der Einwohner kommen aus anderen Ländern. Die Mehrheit davon aus der Ukraine, der Slowakei und Russland.
  • Die Karlsbrücke ist nur 15 Minuten vom größten Prager Einkaufszentrum entfernt, dem Palladium, das sich auf dem Platz der Republik befindet. Es handelt sich um ein modernes Shoppingcenter mit mehreren Etagen und über 200 Geschäften. Hier findet man alles, was man sich nur wünschen kann: Kleidung, Schuhe, Accessoires, Brillen, Schmuck, Geschenke, Spielzeug, Haushaltsartikel, Gesundheitsprodukte, Kosmetika, Bücher, CDs… Unter anderem sind hier die wichtigsten Modemarken wie H&M, Mango und Levi’s vertreten.
    Man kann auf der Karlsbrücke auch Geschenke und Andenken kaufen, denn hier gibt es viele Ständchen, wo die Stadtbewohner verschiedene Kunsthandwerkobjekte und Artikel verkaufen.
  • Prag verfügt über eines der besten öffentlichen Verkehrsnetze in Europa. Auch wenn die Stadt nicht sehr groß ist und man die meisten Interessenspunkte zu Fuß erreichen kann, können Straßenbahn, U-Bahn oder Bus sehr nützlich sein, wenn man in einer Ferienwohung von GowithOh in der Nähe der Karlsbrücke weilt. Auch die meisten Stadtbewohner nutzen diese Verkehrsmittel. In der Nähe der Karlsbrücke befinden sich die U-Bahnstationen “Staroměstská” (wenn man sich nahe des Stadtzentrums befindet) und “Malostranská” (auf der anderen Seite des Flusses), von denen aus die Linie A in andere Stadtviertel führt. Ganz in der Nähe befindet sich auch die Straßenbahn mit mehreren Linien.
  • Natürlich ist das erste empfohlene Ausflugsziel in diesem Stadtviertel die Karlsbrücke, um die Schönheit der Statuen und Türme zu bewundern: zwei im Stadtviertel Malá Strana und einer in der Altstadt. Hier gibt es viele Ständchen mit Kunsthandwerken, Ansichtskarten und anderen Souvenirs – eine gute Möglichkeit ein Geschenk für Familie oder Freunde zu kaufen.
    Direkt neben der Karlsbrücke, in Malá Strana, befindet sich das Franz Kafka Museum, in dem man viele Details über diesen weltbekannten Schriftsteller lernen kann. In diesem Museum kann man seine Tagebücher, Manuskripte, Erstveröffentlichungen, Fotos und auch erste Entwürfe seiner Werke sehen. Wem Kafka gefällt, sollte dieses Museum nicht versäumen. Auf dieser Seite des Flusses befindet sich auch die John-Lennon-Mauer, die aufgrund der zahlreichen Graffitis mit den Songexten der Beatles und der Musik von John Lennon bekannt wurde. Etwas weiter westlich kann man die prächtige St.-Nikolaus-Kirche besichtigen.
    Auch am Flussufer gibt es verschiedenste Dinge zu sehen und zu besuchen. Wenn man die Karslbrücke überquert und zurück in die Altstadt geht, stößt man auf das Clementinum
    , das verschiedene historische Bauwerke umfasst und die Nationalbibliothek der Tschechischen Republik beherbergt. Früher war dieser Gebäudekomplex die weltgrößte Schule der Jesuiten, die Innengestaltung ist wahrhaft eine Pracht. Es lohnt sich, eine Führung mitzumachen, um die Schönheit der einzelnen Räume zu bestaunen.
  • Wer die tschechische Küche noch nicht kennt, muss bei einem Pragbesuch unbedingt verschiedene Gerichte kosten: ein köstliches Gulasch, Knedikly (Knödel), Zwiebel- und Knoblauchsuppe, Sauce Tartar… und natürlich auch Bier. In der Nähe der Karlsbrücke gibt es mehrere ausgezeichnete Restaurants, in denen man die tschechische Küche kosten kann: beispielsweise das U Zlateho Hada oder Mylnec. Tschechische Gerichte enthalten viel Schweinefleisch und anderes Fleisch, doch in dieser Gegend kann man auch vegetarische Restaurants wie das Lehka Hlava finden. Bei Kindern kommt das tschechische Essen vielleicht nicht ganz so gut an. In diesem Fall gibt es beispielsweise ganz in der Nähe der Karlsbrücke eine hervorragende italienische Pizzeria: Don Giovanni.
  • Wer Lust auf ein Bierchen oder zum Tanzen hat, ist in diesem Stadtteil auch bestens beraten. Direkt bei der Karlsbrücke und beim Clementinum befindet sich der Zlaty Strom Music Club, wo man ein Gläschen trinken oder die ganze Nacht das Tanzbein schwingen kann. Ganz in der Nähe der Brücke befinden sich auch der Klub Lavka und das Lokal Karlovy Lazne, das sich auf 5 Etagen ausbreitet. Darüber hinaus gibt es in diesem Stadtviertel viele andere Pubs und Bars, wo man ein Gläschen trinken und sich an einem Bier erfrischen kann. Am besten erkundet man die Altstadt und mischt sich unter die Stadtbewohner um die nächtliche Atmosphäre zu genießen.
 
 

Ferienwohnungen nahe Karlsbrücke

 
 
Seite 1 von 4    
 
 

Unsere Destinationen