Sacré-Coeur

Sacré-Coeur, Prachtwerk auf einem Hügel

  • Auf dem Hügel Montmartre, dem höchsten Punkt der Stadt Paris, befindet sich das Sacré-Coeur mit stolzem Blick auf die Stadt. Diese Basilika zählt zu den bekannteten Bauwerken der französischen Hauptstadt. Sie wurde von dem Architekten Paul Abadie entworfen. 1875 begann man mit den Bauarbeiten, doch die Kirche wurde erst 1914 fertiggestellt. Die Weihe des Sacré-Coeur fand 1919, nach dem ersten Weltkrieg, statt. Vor nicht allzu langer Zeit wurde diese Gottesstätte zur Basilika geweiht und hat damit, im Vergleich mit anderen wichtigen europäischen religiösen Bauwerken, eine ganz besondere Bedeutung erlangt. Man kann die Basilika über Treppen erreichen, die von grünen Gärten umgeben sind: Ein wunderbares Bild, eines der schönsten, das man auf einer Reise nach Paris genießen kann.
  • Die Basilika Sacré-Coeur befindet sich direkt im Herzen des Stadtviertels Montmartre, das seinen Namen dem gleichnamigen Hügel zu verdanken hat, der 130 Meter hoch und im 18. Distrikt gelegen ist. Wer eine Ferienwohnung mit GowithOh in der Nähe des Sacré-Coeur mietet, ist von Touristen und Künstlern umgeben, denn Montmartre ist die künstlerische und literarische Hochburg der französischen Hauptstadt, das perfekte Gemälde der Belle Époque, die in vielen Filmen widergespiegelt wird. Montmartre und die Umgebung des Sacré-Coeur beheimateten viele berühmte Künstler, wie beispielsweise Vincent Van Gogh, Picasso, Piet Mondrian, Claude Monet, Toulouse-Lautrec oder Salvador Dalí. Jetzt können sich Stadtbesucher hier ein paar Tage heimisch fühlen.
  • Wer Andenken oder Mitbringsel für Familie oder Freunde sucht, ist hier genau richtig. Denn rund um das Sacré-Coeur gibt es Vieles zu kaufen. Im Süden der Basilika befindet sich die Boulevard de la Chapelle, in der sich Andenkenläden häufen, insbesondere von der U-Bahnstation Pigalle bis Anvers (beide Linie 2). Ab Anvers bis zum Sacré-Coeur reihen sich noch mehr Geschäfte aneinander.
    Wer in einer Ferienwohnung von GowithOh in der Nähe des Sacré-Coeur logiert, kann etwas ganz Besonderes an einem einzigartigen Ort in Montmartre erwerben: Auf dem Place du Tertre kann man sich eine Charikatur, alleine oder auch mit Freunden, anfertigen lassen. Es gibt wohl kein besseres Andenken an dieses Stadtviertel, an das man so noch lange zurückdenken wird.
  • Wer eine Ferienwohnung von GowithOh in der Nähe des Sacré-Coeur mietet, kann sich auf viel Bewegung vorbereiten! Montmartre befindet sich, wie bereits erwähnt, auf einem Hügel, deshalb winden sich die kleinen Gassen hinauf und hinunter, doch dieses Viertel ist so schön, dass sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt. Ganz in der Nähe gibt es auch verschiedene Transportmittel. Da das Sacré-Coeur zu den bekanntesten und meistbesuchten Attraktionen der Stadt zählt, halten hier alle Touristenbusse. Man kann einfach eine Route planen und den Bus, der sich dieser am besten anpasst, nehmen. Auch die U-Bahn bietet verschiedene Möglichkeiten. Von der Station Lamarck – Caulaincourt aus kann man die Linie 12 zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten nehmen, beispielsweise zur Place de la Concorde, den Tuileriengärten, dem Musée d´Orsay oder La Madeleine. Ganz in der Nähe befindet sich die Station Château Rouge (Linie 4), von der aus man bis zu Notre-Dame oder Montparnasse gelangt. Etwas weiter südlich befinden sich die Stationen Barbès Rochechouart und Anvers, wo man auch die Linie 2 nehmen kann.
  • Natürlich ist das Sacré-Coeur die wichtigste Sehenswürdigkeit dieses Viertels. Die prächtige Basilika hat lange Öffnungszeiten und hier kann auch eine öffentliche Messfeier besucht werden. Man kann die Kirche bereits in frühen Morgenstunden bis am Nachmittag besichtigen. Darüber hinaus bietet sich die Möglichkeit einer spätabendlichen Anbetung um 23:00 Uhr, die bis mindestens 48 Stunden davor im Internet angemeldet werden kann. Wer mit Kindern unterwegs ist findet beim Sacré-Coeur ebenfalls gute Unterhaltung, denn hier gibt es ein wunderbares Karussell, an dem sich auch Amélie Poulain in dem bekannten Film erfreut hat.
    Darüber hinaus gibt es im Stadtviertel Montmartre noch viel mehr zu sehen. Es ist so schön, dass man gar nicht das Bedürfnis verspürt, ins Stadtzentrum zu gehen. Die Straßenkünstler in Montmartre bringen jedem Besucher, wenn man von den Touristenmassen absieht, die authentische Atmosphäre von Paris näher. Hier kann man sich in bezaubernden Gassen mit kleinen Geschäften verlieren und das angenehme Ambiente genießen. Ein Besuch des Friedhofs von Montmartre lohnt sich ebenfalls – auch wenn dies vielen eigenartig erscheinen mag, doch die Pariser Friedhöfe sind wunderschön, insbesondere Montmartre, wo auch sehr viele Katzen beheimatet sind. Ein Muss für alle Fans von Edgar Allan Poe!
  • Nach dem Besuch des Sacré-Coeur oder der Besteigung des Montmartre hat man sicher Appetit. In dieser Gegend gibt es sehr viele Möglichkeiten, doch nicht vergessen, zuerst immer die Preise des Menüs herauszufinden, denn ansonsten könnte es eine unangenehme Überraschung geben. Französiche Küche gibt es beispielsweise bei Chez la Mere Catherine, auf der Place du Tertre, oder bei Les Perches du Chai. Man kann auch köstliche Gerichte des Mittleren Osten im Restaurant Afghani kosten. Darüber hinaus gibt es auf Montmartre viele kleine Cafés und Crêperies, die insbesondere am Nachmittag sehr einladend sind. Das Sacré-Coeur Crepe Café und das Sur la Route de Plouescat befinden sich ganz in der Nähe der Basilika.
  • Wer glaubt, dass es in der Nähe einer so wichtigen Kirche kein Nachtleben geben kann, hat weit geirrt. Das Sacré-Coeur befindet sich auf Montmartre, dem Künstlerviertel der französischen Hauptstadt schlechthin, hier sind viele Pubs und Bars zu finden. Tagsüber sind hier die Gassen von Touristen überfüllt, zu später Stunde unterhalten sich in diesem Viertel die Stadtbewohner. Die Atmosphähre ist in der Gegend der U-Bahnstation Blanche (Linie 2) ganz besonders angenehm: Hier gibt es viele Lokale an freier Luft, in denen man ein Gläschen trinken und sich bestens unterhalten kann – ein perfekter Plan für all jene, die nicht tanzen möchten. Diese Lokale sind bis um 3 Uhr morgens geöffnet.
    Und wer weiß, was direkt hinter der U-Bahnstation Blanche zu finden ist? Das legendäre Moulin Rouge! Der Eintritt ist zwar sehr teuer, wer sich dieses Vergnügen trotzdem gönnen möchte, muss jedoch schon frühzeitig reservieren. Besucher, die sich in diesem Stadtteil befinden, sollten zumindest das obligatorische Foto mit dem Moulin Rouge im Hintergrund nicht verpassen!
 
 

Ferienwohnungen nahe Sacre Coeur

 
 
Seite 1 von 18    
 
 

Unsere Destinationen