Königspalast

Königspalast von Madrid: der größte Palast Westeuropas

  • Der Madrider Königspalast (Palacio Real de Madrid) ist noch heute die offizielle Residenz der spanischen Könige, doch in Wahrheit leben sie nicht hier. Die Privatresidenz befindet sich im Palast Zarzuela außerhalb von Madrid. Der königliche Palast wird jetzt für Staatsempfänge verwendet.
    Er wurde 1735 auf dem ehemaligen Gebiet einer Festung aus dem 9. Jahrhundert im Stil des Barocks und Klassizismus errichtet. Die Stadtbewohner nennen den größten Palast Westeuropas auch Palacio de Oriente (Palast des Orients), da sich dieser am gleichnamigen Platz befindet.
  • Der Königliche Palast von Madrid befindet sich in der Zone Centro, im größten Stadtviertel, das sich auch Palacio nennt. Es handelt sich um ein historisches Viertel, Teil des Madrid de los Austrias (Madrid der Österreicher), in der Madrider Altstadt, das Zeitzeuge der imperialen Vergangenheit ist. Während des Aufenthaltes in diesem Viertel trifft man viele Touristen, denn hier befindet sich nicht nur der Königspalast, sondern auch viele andere Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale La Almudena.
  • Madrid ist eine sehr große Stadt, in der es zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten gibt. Rund um den Königspalast gibt es nicht sehr viele Geschäfte, da es sich um eine monumentale Zone handelt. Doch man gelangt zu Fuß ganz schnell in die Gran Vía, einer der wichtigsten Einkaufsstraßen der Stadt. In dieser Straße und der Umgebung findet man die bekanntesten Modemarken sowie Schuhgeschäfte, Accessoires und Unterhaltung. Doch dies ist nicht die einzige Möglichkeit, sich Einkaufsfreuden zu widmen. Wer in einer Ferienwohnung von GowithOh in der Nähe des Königspalastes weilt, befindet sich nur 15 - 20 Gehminuten von dem bekannten Markt El Rastro entfernt, wo man an Sonntagen Antiquitäten, alte Bücher und andere einzigartige Artikel kaufen kann.
  • Madrid ist, wie bereits erwähnt, eine große Stadt, deshalb sind auch öffentliche Verkehrsmittel sehr nützlich, um sich in die verschiedenen Stadtteile zu bewegen. Am bequemsten ist zweifellos die Metro. Es gibt zahlreiche Stationen und verschiedene Linien in der ganzen Stadt, am besten erwirbt man deshalb einen Metroplan und ein Ticket. Die naheliegenste Station vom Königspalast aus ist Ópera, von wo aus die Linien 2 und 5 in andere Stadtteile führen. Auch Plaza de España ist nicht weit. Hier kann man die Linien 3 und 10 nehmen.
    Madrid ist eine monumentale Stadt und der Königliche Palast befindet sich in der Nähe vieler Sehenswürdigkeiten, deshalb erkundet man die Straßen und Gassen am besten zu Fuß. Von der Plaza de España aus bis in die Gran Vía oder zum Tempel von Debod ist es gar nicht weit.
  • Wenn man in einer Ferienwohnung von GowithOh in der Nähe des Königlichen Palastes weilt, ist natürlich das Naheliegenste ein Beusch des Palastes. Der Eintritt kostet zwischen 10 und 12 Euro, man kann offizielle Säle, die königliche Waffenkammer (Real Armería) und die königliche Apotheke (Real Botica) besichtigen. Der Palast öffnet um 10 Uhr morgens. Insbesondere für alle, die mit Kindern unterwegs sind, ist die Wachablösung am Mittwoch zwischen 11 und 14 Uhr sehr interessant.
    Nach dem Königspalast kann man eine andere wichtige Sehenswürdigkeit gleich daneben besichtigen: die Kahtedrale La Almudena, eine prächtige katholische Kirche im neoklassischen und neogotischen Stil. Man kann auch ein Picknick in den Grünanlagen Campo del Moro einplanen, die sich direkt vor diesen beiden Bauwerken befinden. Mit ein bisschen Glück kann man hier Eichhörnchen und Enten beobachten. Der Retiro ist schließlich nicht der einzige Park in Madrid.
  • Madrid ist eine wunderschöne, unterhaltsame Stadt, in der man viel Spaß haben kann… auch beim Essen. Die Tapas sind weltweit bekannt und rund um den Königsplatz bieten sich viele Möglichkeiten, diese zu kosten. Ganz in der Nähe befinden sich einige der bekanntesten Restaurants der Stadt, die bereits viele Celebrities begrüßen durften. So zum Beispiel das Restaurant Casa Lucio, das für die köstlichen “kaputten Eier” (huevos rotos) bekannt ist. Wer Schleckermäuler oder Kinder überraschen möchte, kann im Pasadizo de San Ginés die Chocolatería San Ginés besuchen, wo es die berühmte heiße Schokolade mit Churros (frittiertes Spritzgbäck) und auch andere Süßspeisen nach Wahl gibt.
  • Viele versichern, dass Madrid zu den europäischen Städten mit der besten nächtlichen Unterhaltung und der angenehmsten Atmosphäre in Spanien zählt. Man sollte also diese Gelegenheit nutzen. Der Königspalast ist nicht weit entfernt von den belebtesten Zonen Madrids. In Richtung Norden kommt man nach Malasaña, in Richtung Osten nach Huertas, wo es zahlreiche Bars und Pubs gibt. Nicht zu vergessen ist, dass sich der Palast ganz in der Nähe der Gran Vía befindet, eines der wichtigsten Einkaufsviertel der spanischen Hauptstadt (wie bereits im Abschnitt über Shopping erwähnt wurde). Hier herrscht auch zu später Stunde reges Leben, denn für Unterhaltung ist beispielsweise durch verschiedene Theater, in denen Musicals und andere Vorführungen zu sehen sind, gesorgt. Am besten informiert man sich schon im Voraus über den Spielplan der Theater Lope de Vega oder Rialto. Ganz in der Nähe des Königspalastes gibt es noch ein wichtiges Theater, nämlich das Teatro Real (Königliches Theater), wo man eine Oper oder Balletvorführung genießen kann.
 
 

Ferienwohnungen nahe Palacio Real Madrid

 
 
Seite 1 von 3    
 
 

Unsere Destinationen