London Zentrum

London Zentrum: eine der prächtigsten Städte der Welt

  • London ist eine Stadt wie keine andere – bei jedem Besuch vom Zentrum von Lodon ist eines sicher: Man möchte hierher ganz bestimmt wieder zurückkommen, um die prächtigen Bauten und Sehenswürdigkeiten erneut zu sehen. Einzigartige Galerien und Museen, beeindruckende Sehenswürdigkeiten wie Big Ben und kleine typische Elemente wie die roten Telefonhäuschen – London ist eine pintoreske Stadt, in der man sich wie im Film fühlt. Man hat hier nie genug Zeit, nicht einmal wenn es jeden Tag regnet. Denn sogar bei Regen zeichnet sich das Zentrum von London durch eine ganz besondere Schönheit aus! Die Westminsterabtei oder Tower Bridge, die National Gallery oder das Britische Museum, Notting Hill, Camden Town… was soll man sich nur zuerst anschauen?
  • London ist in Schmelztiegel der Kulturen: Im Londoner Stadtzentrum sind Menschen jeder Art und jedes Ursprungs zu finden, was bedeutet, dass man sehr viel lernen und besichtigen kann. Das Zentrum von London ist ein teures Viertel, doch trotzdem ist hier Platz für unterschiedlichste Personen, denn es gibt reicherer und ärmere Zonen. Es ist schwierig zu sagen, wie viele Personen hier genau leben, denn es gibt keine klaren Grenzen – doch in der Innenstadt werden jährlich ungefähr 16 Millionen Touristen begrüßt, es handelt sich damit um die meist besuchte Stadt der Welt! Man hat also während des Aufenthalts im Zentrum von London auch sehr viele kurzfristige Besucher als Nachbarn. Es empfiehlt sich jedoch, die Stadtbewohner kennenzulernen, denn niemand weiß mehr über London als sie.
  • Die wichtigsten Einkaufsviertel im Zentrum von London befinden sich in der Nähe des Soho. Die Oxford Street, die im Norden an diesen Stadtteil grenzt, ist die bekannteste Einkaufsstraße der Stadt. Hier sind unzählige Geschäfte aller Art zu finden – von Mode, über Schönheitsboutiquen, technologische Geschäfte aller Art bis zu Kultur, Musik und Buchläden ist hier alles zu finden. In der Mitte der Oxford Street trifft mana uf den Oxford Circus, wo sich auch die Regent Street, eine weitere wichtige Londonder Geschäftsstraße befindet. Doch es gibt auch viele andere Einkausmöglichkeiten im zentralen London, wie zum Beispiel Covent Garden, wo es viele kleine Läden gibt, die biologische Nahrungsmittel, Designermode und vieles mehr bieten.
  • Im Zentrum Londons ist natürlich die U-Bahn das meistverwendete Transportmittel. Die Londoner Metro ist selbst eine wichtige Referenz, damit kann man einfach zu den verschiedenen Interessenspunkten der Stadt gelangen. Die Linie District führt beispielsweise zu den Sehnenswürdigkeiten am Ufer der Themse, die Circle Line bildet eine Umfahrung, die viele Orte verbindet. Wer sich unter der Erde nicht wohl fühlt, kann auch einen der typischen zweistöckigen Touristenbusse nehmen – die meisten sind zwar nicht mehr wir die klassischen Busse, haben jedoch zwei Stöcke und ermöglichen Besuchern, die Stadt aus einer anderen perspektive zu sehen. Es gibt sehr viele Touristenbusse, die direkt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten führen.
    Am besten ist jedoch immer noch, die Stadt zu Fuß zu erkunden. London ist zwar sehr groß und man benötigt ab und zu ein schnelleres Transportmittel, doch ein Spaziergang entlang der Themse lohnt sich auf jeden Fall, um die prächtigen und berühmten Bauwerke zu bestaunen: Houses of Parliament, London Eye, Saint Paul's Cathedral, Tower of London und Tower Bridge, um nur einige davon aufzuzählen. Und wer müde ist kann sich auch ein Taxi nehmen und zurück in die Ferienwohung im Zentrum von London fahren.
  • Wo beginnen… das ist die große Frage. Das Zentrum von London bietet so viele Dinge und Erfahrungen, dass man mindestens einen ganzen Monat bräuchte, um alles zu genießen.
    Die prächtigen Bauwerke wie Houses of Parliament und Big Ben (eigentlich Elizabeth Tower), Westminsterabtei, Tower of London oder Saint Paul's Cathedral sind nur einige davon; berühmte Straßen wie Piccadilly Circus oder Trafalgar Square; Stadtteile mit unterschiedlichen Identitäten, wie Covent Garden, Soho, Notting Hill oder White Chapel – und auch die wunderschönen Parkanlagen sowie andere Anziehungspunkte, wie Hyde Park, Marble Arch oder Buckingham Palace, sind nicht zu vergessen. Die meisten Museen in London Center sind übrigens für alle Besucher gratis! Eine Besichtigung der Tate Modern, Tate Britain, National Gallery oder des British Museum lohnt sich auf jeden Fall und wenn man keinen Eintritt bezahlen muss noch viel mehr!
  • Die britische Küche ist nicht unbedingt beliebt, doch wer das Zentrum von london besucht, kann seine Meinung ändern! Hier können britische Gerichte sehr positiv überraschen (es gibt weitaus mehr als Fish & Chips oder ein englisches Frühstück, auch wenn diese ausgezeichnet schmecken), doch außer typisch Londoner Essen sind hier auch einige der besten Resturants der Welt zu finden. Nicht alle sind für jeden Geldbeutel geeignet, doch der Schmelztiegel London Zentrum hat für jeden etwas zu bieten: köstliche italienische Restaurants oder indische Küche, die man auf jeden Fall kosten sollte. Das Gericht Tikka Masala ist so typisch für London, dass der Politiker Robin Cook meint, dass dieses zum britischen Nationalgericht deklariert werden müsste. Ohne Zweifel sollte man dieses bei einem Besuch von Londons Zentrum kosten.
    Bei der Wahl eines Restaurants im Zentrum von London sollte bedacht werden, dass sich hier jedes Jahr Millionen von Touristen tummeln und es deshalb sehr vorteilhaft ist, die Gegend gründlich zu inspizieren. Wer eine Ferienwohnung mit GowithOh im Zentrum von London mietet, kann den hier verfügbaren Führer zu Rate ziehen, in dem alle Stadtteile beschrieben werden.
  • Das Zentrum von London ist tagsüber von Menschen überfüllt, doch auch in der Nacht schaut es hier nicht anders aus. Wer eine Ferienwohnung von GowithOh im Zentrum von London bucht, wird nach dem Besuch der vielen Sehenswürdigkeiten abends müde sein und vielleicht Lust haben, in der Ferienwohnung zu bleiben. Es empfiehlt sich jedoch, dies nicht zu tun, denn London hat auch nachts einiges zu bieten: Hier kann man die ganze Nacht lang in berühmten Clubs tanzen oder die typische Atmosphäre in einem britischen Pub genießen – auch wer schon müde ist, denn die Pubs schließen ungefähr um 23 Uhr. London bietet abends auch einiges an Kultur: Das West End, ein Teil vom Zentrum von London, ist auch als Theatreland bekannt, denn hier befindet sich das zweitwichtigste Theaterviertel der Welt, gleich nach dem Broadway. Wer sich kein Theaterstück oder Musical ansehen möchte, kann auch ein großes Angebot für Musikveranstaltungen finden. Am besten informiert man sich bereits vor der Reise nach London über den Veranstaltungsplan, es gibt immer interesante Vorführungen jeder Art.
 
 

Ferienwohnungen nahe Stadtzentrum London

 
 
Seite 1 von 6    
 
 

Unsere Destinationen