Checkpoint Charlie

Checkpoint Charlie: einzigartiger geschichtlicher Meilenstein 

  • Berlin ist eine Stadt mit Geschichte: Wenn Paris die Stadt der Liebe ist, dann ist Berlin tatsächlich die Stadt der Geschichte, die ständig an die jüngste, schrecklichste Geschichte Deutschlands und Europas erinnert. Noch immer atmet man Geschichte ein, wenn man durch die Straßen der deutschen Hauptstadt wandert. Der Checkpoint Charlie war einst im kalten Krieg der meist frequentierte Punkt zwischen Ost- und Westberlin, der einzige Punkt, an dem Alliierte und Ausländer die Grenze überschreiten konnten. Am Checkpoint Charlie versuchten auch viele ohne Erlaubnis dem Osten zu entkommen, doch manche verloren bei diesem Versuch ihr Leben. Der Checkpoint Charlie ist jetzt ein kleiner Ort in einer sehr belebten Straße (Friedrichstraße), doch bevor die Berliner Mauer fiel war er Zeitzeuge vieler herzerschüttender Geschichten.
    Der Checkpoint Charlie ist auch in vielen Filmen und Büchern zu finden, insbesondere wenn es um Spionagegeschichten handelt. Bei einer Reise in die deutsche Hauptstadt steht der Besuch dieses Punktes auf dem Pflichtprogramm.
  • Der Checkpoint Charlie bildet auch heute noch eine Grenze, und zwar zwischen dem Stadtviertel Mitte und Kreuzberg , ein Viertel das für seine kosmopolitische Zusammensetzung bekannt ist. Hier haben viele Migranten ihre Heimat gefunden, insbesondere Türken. Es handelt sich auch um einen der jüngsten Stadtteile Berlins, hier gibt es viel Kultur. Kreuzberg ist jedoch auch für Arbeitslosigkeit und niedriges Einkommen bekannt.
    Rund um die Ferienwohungen in der Nähe des Checkpoint Charlie sind jetzt hauptsächlich Büros, Geschäfte und Touristenapartments zu finden. Wenn man von der Nachbarschaft spricht ist es sicher interessanter, ein paar Jahre zurückzugehen und an jene Menschen zu denken, die vor dem Fall der Mauer diesen Stadtteil bewohnten.
  • Der Checkpoint Charlie befindet sich in einer Einkaufsstraße im Zentrum Berlins, der Friedrichstraße. Hier sind renommierte Modemarken wie Gucci, Hugo Boss oder Emporio Armani zu Hause. Auch die wunderbare Buchhandlung Dussman Kulturkaufhaus sowie andere Geschäfte lohnen einen Besuch.

    Der Checkpoint Charlie befindet sich auch in der Nähe einer der größten und neueren Einkaufsviertel der deutschen Hauptstadt, dem Mall of Berlin, das 2014 eröffnet wurde. Hier kann man all jene Geschäfte finden, die es in der Friedrichstraße nicht gibt, beispielsweise auch Unterhaltungsgeschäfte wie Saturn und Toys 'R' Us. All jene, die etwas preisgünstigere Marken suchen, sind hier genau am richtigen Platz.
  • Berlin ist eine riesige Stadt, man kann sich jedoch bequem mit den wichtigsten Verkehrsmitteln, der U-Bahn und der S-Bahn, fortbewegen. Dafür gibt es für die drei verschiedenen Zonen kombinierte Tickets zu unterschiedlichen Preisen (AB oder ABC). Darüber hinaus können damit auch andere Möglichkeiten wie Straßenbahn oder Bus genutzt werden. Wer vom Checkpoint Charlie aus an einen anderen Ort möchte, kann bei der U-Bahnstation U Kochstr/Checpoint Charlie die Linie U6 nehmen, die bis nach Kreuzberg führt.
    Der Checkpoint Charlie befindet sich jedoch ganz nahe der Innenstadt, man kann deshalb auch bestens zu Fuß bis in die Friedrichstraße und bis zur Museumsinsel und dem Brandenburger Tor spazieren. Wer durch den zauberhaften Stadtteil Kreuzberg wandern möchte, kann diesen ebenfalls durch die Friedrichstraße in kurzer Zeit erreichen.
  • Wenn man beim Checkpoint Charlie vorbeigeht, sieht man ein kleines Stück der restlichen Mauer, den Kontrollposten und ein Schild, das alle Berliner darauf aufmerksam machte, dass sie die Grenzen des amerikanischen Besatzungsteils verließen. Darüber hinaus ist das Museum Haus am Checkpoint Charlie zu empfehlen, das Museum der Berliner Mauer. Der Checkpoint Charlie liegt zwischen Kreuzberg und der Stadtmitte, was bedeutet, dass hier nur in kurzer Distanz auch viele andere Sehenswürdigkeiten der Stadt Berlin zu finden sind: das Brandenburger Tor , der Reichstag und die Museumsinsel , sowie das Jüdische Museum und das Denkmal für die ermordeten Juden Europas.
    Nach dem Besuch des Checkpoint Charlie kann man die Friedrichstraße auch für Einkäufe nutzen. Außerdem befindet man sich hier bei Kreuzberg , einem Stadtviertel, das für die vielen Bars, Cafés, Kunstgalerien und Designergeschäfte bekannt ist. Wer das Stadtzentrum bereits kennt, dem bietet sich hier eine ganz andere Erfahrung.
  • Ganz in der Nähe des Checkpoint Charlie empfiehlt sich eine ausgezeichnete Möglichkeit, die für Berlin so typische Currywurst zu kosten: Checkpoint Curry 207 ist in den Augen der Stadtbewohner wohl der beste Ort für Currywürste. Wer jedoch lieber etwas feineres möchte, kann das vegetarische Asienrestaurant Tim Raue besuchen, wo es köstliche Speisen gibt. Zum Mittagessen empfiehlt sich auch Johnny's Bar, in der man deutsche und Fusionsküche in einer angenehmen Atmosphäre erhält.
    Wer sich dazu entschieden hat, den Stadtteil Kreuzberg zu besuchen, kann einen Kebab essen. Da hier sehr viele türkischstämmige Stadtbewohner leben, ist Kreuzberg einer der besten Orte, um dieses Gericht zu kosten. Es gibt hier sehr viele hervorragende Kebab-Lokale.
  • Berlin ist nicht nur für seine faszinierende Geschichte bekannt, auch das Nachtleben ist hier sehr intensiv. Die deutsche Hauptstadt ist das Mekka für alle Technofans, denn hier gibt es die besten Clubs Europas, wie beispielsweise Berghain oder Watergate. Ganz in der Nähe der Ferienwohnungen nahe des Checkpoint Charlie befindet sich der kleine und eklektische Club Asphalt, wo man zu elektronischer Musik, Techno oder Discomusik tanzen kann. Nach dem Besuch von Sehenswürdigkeiten wie dem Checkpoint Charlie mögen es manche vielleicht lieber ruhiger. Dann empfiehlt sich in der Friedrichstraße ein perfektes Lokal mit einer wunderbaren Terrasse, die einen Strand nachahmt. Insbesondere bei schönem Wetter kann man sich bei Charlie's Beach ausgezeichnet unterhalten und entspannen, so wie nirgend sonst in Berlin.
 
 

Ferienwohnungen nahe Checkpoint Charlie

 
 
Seite 1 von 7    
 
 

Unsere Destinationen