Sagrada Familia

Sagrada Familia, Hauptanziehungspunkt in Barcelona

  • Die Prachtstadt Barcelona ist aus verschiedensten Gründen weltbekannt, einer der wichtigsten ist sicher der Templo Expiatorio de la Sagrada Familia, kurz Sagrada Familia. Diese Kathedrale wurde 2010 von Papst Benedikt XVI zur Basilica minor geweiht, es handelt sich um das Meisterwerk des katalanischen Architekten Antoni Gaudí, herausragender Vertreter des Modernismus. Dieser Kunststil ist ein weiterer Grund dafür, warum Barcelona so bekannt ist. Modernistische Architektur hebt sich durch ihre Farben, Formen, Figuren und Ornamente hervor, die sich in der Natur inspirieren. Nicht jeder kennt die Geschichte der Sagrada Familia und weiß warum die zwei Hauptfassaden der Kathedrale (Fassade der Geburt und Fassade des Leidensweges) so verschieden sind. Ein Teil des bereits ausgeführten Projektes wurde im spanischen Bürgerkrieg Opfer der Flammen. Da Gaudí zu diesem Zeitpunkt nicht mehr lebte, wurde der Bauplan von zwei anderen Architekten zu Ende geführt.
    Was die meisten wissen ist, dass die Sagrada Familia noch nicht fertiggestellt wurde. Der Bau begann 1882 und wird vermutlich 2026, dem 100. Todesjahr von Antoni Gaudí, zu Ende geführt. Das geplante Datum der Fertigstellung wurde jedoch schon öfters geändert, es kann zu weiteren Verspätungen kommen. Doch dieser Zustand ist Teil des Zaubers und der Legende um die Sagrada Familia.
  • Die Sagrada Familie befindet sich im größtem Stadtviertel Barcelonas, L'Eixample, der sich durch einen ganz besonderen urbanistischen Rahmen auszeichnet, der an Architektenschulen der ganzen Welt als Beispiel dient. Der von Ildefons Cerdà entworfene und im 19. Jahrhundert durchgeführte Bauplan bringt viele Besucher Barcelonas noch heute zum Staunen. Charakteristisch sind die achteckigen Wohnblöcke. Jeder Block hat abgeschrägte Ecken, denn die Idee Cerdàs war es, dass diese, auch “xamfrans” genannte Form, den Verkehr und die Sichtbarkeit verbessern sollte.
    L'Eixample ist so groß, dass dieser Stadtteil in weitere Viertel aufgeteilt wird. Wer sich eine Ferienwohnung von GowithOh in der Nähe der Sagrada Familia mietet, befindet sich im Stadtviertel La Dreta, das heißt im rechten Teil des l'Eixample. Es handelt sich um ein familiäres Viertel, wenn man hier spazieren geht, trifft man deshalb auf viele Familien mit Kindern.
  • Die Ferienwohnungen in der Nähe der Sagrada Familia befinden sich in einem familiären Viertel, deshalb sind hier keine Touristen auf Shoppingtour anzutreffen. Doch rund um die Kathedrale herrscht reges Leben, hier sammeln sich Tausende von Besuchern. Wer nicht unbedingt bekannte Modeketten sucht, ist hier genau am richtigen Ort, denn in dieser Gegend kann man kokale, originelle Klamotten, Taschen und Schuhe erwerben. Natürlich gibt es in der Avinguda de Gaudí auch viele Andenkenläden, in denen man Mitbringsel für Familie und Freunde kaufen kann. Diese Straße führt nämlich bis zur Sagrada Familia.
    Wer sich Einkaufsfreuden hingeben möchte, findet im Zentrum Barcelonas die wichtigsten kommerziellen Straßen der Stadt (Pelai, Portal de l´Ángel und Passeig de Gràcia ). Wie man diese erreichen kann wird im folgenden Abschnitt über Verkehrsmittel beschrieben.
  • Die beste Möglichkeit, Barcelona zu erkunden, ist zweifellos die U-Bahn. Die Sagrada Familia verfügt über eine eigene U-Bahnstation, von der aus zwei Linien zu anderen Orten führen: L2 (lila) und L5 (blau). Beide sind sehr nützlich, um sich in der Stadt zu bewegen. Mit der lila Linie gelangt man direkt ins Stadtzentrum: Im Passeig de Gràcia, ganz in der Nähe des Plaça Catalunya, gibt es eine Haltestelle. Eine weitere Haltestelle (Universitat) befindet sich bei dem wunderbaren historischen Gebäude der Universität von Barcelona. Bei der Station Sant Antoni kann man den Markt Mercat de Sant Antoni besuchen, der sich im Herzen der Altstadt befindet. Hier kann man die Stadtviertel Sant Antoni und Raval erkunden und das authentische Ambiente der Stadt Barcelona kennenlernen. Mit der L5 (blau) gelangt man bis zum Bahnhof Sants oder zur Diagonal, von wo aus man die L3 (grün) nehmen kann, die zu vielen anderen Sehenswürdigkeiten führt. Man kann in der Diagonal auch die U-Bahn verlassen und einen Spaziergang durch den Passeig de Gràcia genießen während man die Monumente in dieser Straße bewundert.
  • Natürlich ist bei einem Besuch von Barcelona die Sagrada Familia in diesem Viertel das wichtigste Ausflugsziel. Die Basilika ist nicht nur von außen beeindruckend, auch von innen lohnt sich die Besichtigung. Die Eintrittskarten könenn online gekauft werden, wobei es hier verschiedene Möglichkeiten gibt. Man kann die Kathedrale besuchen, eine Führung mitmachen oder auch die Türme besteigen. Dabei sollte man nicht vergessen, dass es hier immer Warteschlangen gibt und es deshalb empfehlenswert ist, schon früh am Morgen hierher zu kommen.
    Die Sagrada Familia befindet sich nicht im Zentrum der Stadt, doch in der Umgebung gibt es noch andere Sehenswürdigkeiten. In Richtung Süden erreicht man die Stierkampfarena La Monumental, ein Gebäude, das durch den prächtigen Mudejar-Stil hervorsticht. In Katalonien wurden Stierkämpfe verboten, deshalb wird diese Arena jetzt für Konzerte und andere Veranstaltungen genutzt.
    Wenn man die Avinguda de Gaudí einschlägt, gelangt man zum Krankenhaus Sant Pau (Hospital de la Santa Creu i Sant Pau), das wie eine kleine Stadt in modernistischem Stil gebaut ist. Es wurde von dem Architekten Lluís Domènech i Montaner entworfen. Jeder Pavillon ist einem medizinischen Fachgebiet gewidmet, alle sind durch unterirdische Tunnel miteinander verbunden, über die die Patienten in die verschiedenen Bereiche transportiert werden konnten. Für das Krankenhaus wurde inzwischen ein Neubau erstellt, das bunte Gebäude des alten Krankenhauses dient jetzt als modernistisches Wissenszentrum.
  • Die Ferienwohnungen von GowithOh in der Nähe der Sagrada Familia befinden sich im Stadtteil L'Eixample, das wie bereits erwähnt, an den charakteristischen Häuserblöcken zu erkennen ist. Direkt neben der beeindruckenden Basilika befindet sich eine diagonal verlaufende Straße, die Avinguda de Gaudí. Es handelt sich um eine prächtige Fußgängerzone, in der viele Restaurants zu finden sind, in denen man ein gutes Mittag- oder Abendessen genießen kann. Es gibt Pizzerias und auch Restaurants, die typische Tagesmenus bieten und in denen man zu einem relativ günstigen Preis eine Vorspeise, eine Hauptspeise und einen Nachtisch mit Getränk und Brot bekommt. Wer mit Kindern unterwegs ist, kann auch eine der Fast Food Ketten besuchen, die hier präsent sind: KFC, Burger King und Pans&Company, alle ganz in der Nähe in der Avinguda de Gaudí.
  • Die Sagrada Familia befindet sich in einem sehr familiären Stadtviertel, doch trotzdem bieten sich Möglichkeiten, abends etwas trinken zu gehen. In der Avinguda de Gaudí, der Prachtstraße, in der es auch gutes Essen gibt, sind ebenfalls verschiedene Bars zu finden, die beste davon ist wohl das irische Pub Michael Collins, das sich genau auf der gegenüberliegenden Seite es Platzes der Sagrada Familia befindet (Park gegenüber der Fassade des Leidensweges der beeindruckenden Kathedrale von Gaudí). Hier gibt es typisches Essen und auch verschiedenste Biersorten und andere Getränke in einem angenehmen Ambiente. Manchmal kann man hier auch Live-Musik genießen. Dieses Lokal öffnet jeden Tag bis 3 Uhr morgens.
 
 

Ferienwohnungen nahe Sagrada Familia

 
 
Seite 1 von 25    
 
 

Unsere Destinationen