Passeig de Gràcia

Passeig de Gràcia: der prächtigste Boulevard Barcelonas 

  • Der prächtige Passeig de Gràcia hat für Barcelona denselben Stellenwert wie die Champs Élysées für Paris. Dazu kommt jedoch der ganz besondere Reiz des katalanischen Modernismus. Dieser wichtige Boulevard bildet das touristische und kommerzielle Zentrum der Stadt und ist weltbekannt für den für die Stadt Barcelona so typischen Stil: die Farben, die gewundenen Formen, die der Natur nachgeahmten Motive, welche die modernistischen Prachtgebäude schmücken, gehören zu den Dingen, die aus Barcelona eine einzigartige Stadt machen. Der Passeig de Gràcia, die zweitteuerste Straße Spaniens, erhielt ihren Namen, da sie die Verbindung von Barcelona mit Gràcia, einer früher eigenständigen Stadt, darstellte. Seit der Distrikt l'Eixample die oberen Städte, Gràcia, Horta oder Sarrià integrierte, gehört auch dieses Viertel zu Barcelona.
  • Der Passeig de Gràcia befindet sich im Herzen des größten Stadtviertels von Barcelona, dem L'Eixample. Dieses zeichnet sich durch einen einzigartigen Städteplan aus, der sogar an verschiedensten Architektenschulen der ganzen Welt studiert wird: die Häuserblöcke sind hier achteckig, denn sie wurden an den Ecken abgeflacht (Chaflanes), um eine bessere Übersichtlichkeit zu gewähren und den Verkehr zu erleichtern. Im Originalplan des Architekten Ildefons Cerdà war für jeden Häuserblock ein zentraler Garten vorgesehen, doch dies wurde nicht plangemäß umgesetzt. Der L'Eixample ist aus der Luft sofort an den großflächigen, gleichgestalteten Häuserblöcken zu erkennen, die zusammen mit dem oberen Stadtteil das Zentrum Barcelonas bilden. So entstand die Stadt Barcelona.
    Wer in einer Ferienwohnung in der Nähe des Passeig de Gràcia weilt, kann sich unter die Stadtbewohner mischen. Es handelt sich um ein riesiges Viertel, das ganz unterschiedliche Bewohner beherbergt. Hier sind Familien, junge Paare, Studenten und ältere Personen zu finden. Diese leben jedoch meist nicht in der Nähe des Passeig de Gràcia, denn dieser Boulevard ist stets von Menschen überfüllt und auch zu teuer, um hier zu leben.
  • Lust auf Shopping? Wer in einer Ferienwohnung in der Nähe des Passeig de Gràcia weilt, ist genau am richtigen Ort, um sich Einkaufsfreuden hinzugeben. Diese prächtige Straße bietet nicht nur sehr vielseitige Geschäfte, sondern auch eine einzigartige Kulisse. Im Passeig de Gràcia gibt es verschiedene große Modeketten sowie Haute Couture. Hier sind Marken wie H&M, Zara, Cos oder Mango vertreten, doch auch Marken wie Louis Vuitton, Valentino, Prada oder Stella McCartney laden in diesem Boulevard zum Einkauf. Wer mit Kindern unterwegs ist, kann das Imaginarium besuchen, ein Geschäft, das für edukative und schöne Spielwaren bekannt ist und über eine kleine Eingangstür für Kinder verfügt. Wer nach einem Einkaufsbummel im Passeig de Gràcia noch nicht genug hat, kann danach in der Gegend der Plaça de Catalunya weitere Geschäftsstraßen, wie beispielsweise die Carrer Pelai oder Portal de l’Àngel finden.
  • Das beste Transportmittel in Barcelona ist die U-Bahn. Im Passeig de Gràcia treffen sich drei wichtige Linien bei der gleichnamigen Station. Doch aufgepasst, man darf sich nicht in der Richtung irren! Im Passeig de Gràcia befindet sich auch der meist gehasste Übergang, denn wer von L3 (grün) auf L4 (gelb) oder L2 (violett) wechseln möchte, muss einen sehr langen unterirdischen Gang durchqueren. In Wahrheit ist dies gar nicht so schlimm, doch viele Stadtbewohner haben dabei absolut keine Freude. Wer diesen unterirdischen Gang nimmt, kann dies den Einheimischen sicher bald nachempfinden.
    Es gibt jedoch einen Trick, wie man diesen Gang vermeiden kann. Wer die Linie L3 (die zum Parc Güell oder Drassanes, wo sich die Kolumbus-Säule befindet, führt) nimmt kann bei Casa Batlló einsteigen. Wer die Linie L4 (bis Barceloneta oder zu den restlichen Stränden von Barcelona) oder die Linie L2 (bis zur Sagrada Familia) nimmt, steigt am besten bei der Station, die der Plaça Catalunya am nächsten liegt, ein.
  • Die Ferienwohnungen in der Nähe des Passeig de Gràcia befinden sich in einer privilegierten Lage, von der aus man sich ausgezeichnet in Barcelona bewegen kann: genau im Zentrum der Stadt und ganz in der Nähe der touristischen Sehenswürdigkeiten!
    Im Passeig de Gràcia selbst kann man viele der prächtigen modernistischen Bauten bewundern. Der Modernismus war eine kulturelle Bewegung, die insbesondere in der Architektur ihre Blüte erreichte und in Barcelona ihren Höhepunkt fand. Der wichtigste Künstler dieser Bewegung ist Antoni Gaudí, der Architekt der berühmten Sagrada Familia . Im Passeig de Gràcia befinden sich zwei weitere Prachtwerke dieses Meisters: die Casa Batlló und die Casa Milà, auch als La Pedrera (Steinhaufen) bekannt. Beide Bauten können besucht werden, was sich lohnt, um auch die Innenarchitektur und die Möbel zu bestaunen.
    Im Passeig de Gràcia gibt es noch weitere Pracktwerke des Modernismus, wie beispielsweise die Casa Amatller oder die Casa Lleó-Morera. Man benfindet sich hier auch ganz in der Nähe anderer touristischer Attraktionen, wie etwas die Plaça de Catalunya , Las Ramblas oder dem Barrio Gótico (Gotisches Stadtviertel).
  • Der Passeig de Gràcia bildet zusammen mit der Plaça Catalunya das neuralgische Zentrum der Stadt Barcelona… und jeder weiß, dass normalerweise das Zentrum nicht unbedingt die beste Möglichkeit für ein gutes Essen bietet, denn hier ist es nicht nur teurer als an anderen Orten, auch die Qualität lässt oft zu wünschen übrig, wie das meist in Touristenvierteln der Fall ist. Doch im Passeig de Gràcia gibt es ein para Ausnahmen, wie etwa El Nacional, ein einzigartiges Lokal mit verschiedensten kleinen Restaurants im selben Raum, das eine angenehme Atmosphäre bietet und auch Geschichte hat: Dieses Lokal wurde 1882 eröffnet und seither als Café, Theater, Fabrik, Lokal eines Autohändlers und auch als Garage verwendet. Wie erwähnt, ist hier jetzt hier ein großes Restaurant zu finden.
    Nicht zu vergessen ist, dass man sich hier ganz in der Nähe der Ciutat Vella (Altstadt) befindet, wo es auch zahlreiche sehr empfehlenswerte Restaurants gibt. In einer Nebenstraße der Portal de l’Àngel ist beispielsweise das Lokal Betawi zu empfehlen, ein kleines indonesisches Restaurant mit köstlicher Küche.
  • Wer in einer Ferienwohnung von GowithOh in der Nähe des Passeig de Gràcia weilt, bewegt sich am besten in Richtung Meer bis in die Stadtteile Raval oder Barrio Gótico, die Teil der Ciutat Vella (Altstadt) bilden, die sich auf beiden Seiten der Ramblas ausbreitet: der Raval in Richtung Meer auf der rechten Seite, der Barrio Gótico links. Hier sind verschiedenste Bars und Pubs zu finden: Man kann tanzen oder auch nur in einem katalanischen oder irischen Pub ein Gläschen trinken. Die Auswahl ist unendlich! Besucher können hier das typische Nachtleben der Stadt Barcelona kennenlernen: hier zieht man von Bar zu Bar, bis alle schließen! Offiziell beginnt die Nachtruhe um 3 Uhr in der Früh, doch es gibt auch Lokale, die sich nicht daran halten, oder die Türen mit den Gästen im Inneren schließen und nur für jene wieder aufsperren, die doch nach Hause gehen möchten!
 
 

Ferienwohnungen nahe Paseo de Gracia

 
 
Seite 1 von 27    
 
 

Unsere Destinationen