MACBA

MACBA, eine Referenz umgeben von Straßenkultur

  • MACBA ist die beliebte Kurzform für Museu d´Art Contemporani de Barcelona (Zeitgenössisches Kunstmuseum von Barcelona), eines der wichtigsten der Stadt und auch international anerkannt. Auch wenn die Idee für ein zeitgenössisches Kunstmuseum in Barcelona schon früher gefasst wurde, konnte mit dem Bau erst 1986 begonnen werden. Das beeindruckende weiße Gebäude mit großen Fensterfronten auf der Plaça dels Àngels wurde von dem us-amerikanischen Architekten Richard Meier entworfen. Das MACBA wurde jedoch erst 1995 als öffentliches Museum eröffnet. Nach nur 20 Jahren zählt es inzwischen zu den international anerkannten Museen. Es umfasst mehrere Gebäude, eine Stiftung sowie eine wichtige Bibliothek und ein Forschungszentrum über Kunst.
  • Die Ferienwohnungen in der Nähe des MACBA befinden sich im Stadtviertel Raval, das wiederum Teil der Ciutat Vella (Altstadt) formt. Hier befindet man sich im Zentrum der Stadt Barcelona. Der Raval zählt zu den Stadtvierteln, die in Mode sind, doch in der Nacht ist hier Vorsicht geboten, denn wie auch in anderen großen Städten verändert sich das Ambiente zu später Stunde.
    Hier leben hauptsächlich junge Studenten und Berufstätige, junge Paare und ausländische Familien, die sich in den letzten Jahrzehnten angesiedelt haben. In diesem Stadtviertel findet man viele pakistanische und indische Lebensmittelgeschäfte sowie auch Halal-Metzgereien und Bäckereien. Der Raval ist ein multikultureller und sehr interessanter Stadtteil Barcelonas, der einen Besuch wert ist.
  • Sowohl das MACBA als auch das Stadtviertel Raval befinden sich im Zentrum Barcelonas, deshalb gibt es hier unzählige Einkaufsmöglichkeiten. Im Raval gibt es viele kleine Musik- und Buchläden sowie Second-Hand und Vintagemode verschiedener Designer, Bazars und Antiquitätengeschäfte. Man kann hier sehr teure Objekte, aber auch authentische Schnäppchen finden. Dafür braucht man nur etwas Zeit zum Suchen!
    Wer sich noch intensiver mit Shopping vergnügen möchte, findet nicht weit von hier die wichtigsten Einkaufsstraßen des Stadtkerns: Pelai, Portaferrissa, Portal de l´Ángel und Passeig de Gràcia. Hier sind alle großen Marken vertreten, von Haute Couture bis zu den üblichen Modemarken ist alles zu finden.
    Das MACBA hat übrigens auch ein eigenes Geschäft, ein Buchladen der Kette La Central. Hier gibt es interessante Werke über Kunst, Kultur und Philosophie, sowie Designerobjekte. Es fällt den meisten sehr schwer, aus diesem Geschäft ohne Einkauf herauszukommen.
  • Das beste Transportmittel in Barcelona ist die U-Bahn. Das MACBA befindet sich im Zentrum der Stadt und ist über verschiedene U-Bahnlinien zu erreichen. Die nächstgelegenen Stationen sind Catalunya mit Zugang zu L1 (rot) und L3 (grün), den wichtigsten U-Bahnlinien. Mit der L3 kann man vom Passeig de Gràcia bis Lesseps und Vallcarca fahren, wo sich der Parc Güell befindet. In gegengesetzter Richtung führt die L3 bis zum Paral.lel oder Plaça de Espanya, von wo aus man den Montjuïc erreichen kann: vom Paral.lel mit der Seilbahn des Montjuïc und von Plaça de Espanya aus durch eine Wanderung. Im Passeig de Gràcia kann man die L4 (gelb) nehmen, die insbesondere im Sommer sehr nützlich ist, da diese Linie zu den verschiedenen Stränden führt. Zu Fuß kann man vom MACBA bis Sant Antoni gehen, von dieser Metrostation aus führt die L2 (lila) direkt bis zur Sagrada Familia.
  • Die wichtigste Attraktion, die man unbedingt besuchen muss, wenn man in einer Ferienwohnung in der Nähe des MACBA weilt, ist natürlich dieses Museum selbst. Das beeindruckende Gebäude umfasst eine der besten zeitgenössischen Kunstsammlungen Europas. Wer mit Familie unterwegs ist, informiert sich am besten zuvor über die verschiedenen Veranstaltungen, denn für Kinder gibt es hier spezielle Aktivitäten und Workshops.
    Neben dem MACBA befindet sich das CCCB (Centro de Cultura Contemporánea, das zeitgenössische Kulturzentrum), wo man viele interessante Dinge von Barceloa sehen kann. Hier werden auch verschiedene Filmfestivals veranstaltet und in der Vorhalle kostenlose Filme gezeigt. Vom MACBA aus kann man zu Fuß zu vielen anderen Sehenswürdigkeiten im Zentrum Barcelonas gelangen: Plaça de Catalunya und Passeig de Gràcia, wo man die Casa Batlló und La Pedrera sowie andere Prachtstücke des katalanischen Modernismus besichtigen kann. Auch die belebten Ramblas, die bis zum Kolumbus-Denkmal und Port Vell führen, sind nicht weit entfernt. Wer vom Raval aus die Ramblas überquert, befindet sich im Barrio Gótico, dem gotischen Viertel, in dem es viele Sehenswürdigkeiten großer Schönheit zu betrachten gibt. Die Entscheidung, was man zuerst besichtigen möchte, wird gar nicht leicht fallen.
  • Der Raval ist ein multikulturelles Stadtviertel, das in Mode ist, deshalb gibt es hier zahlreiche Möglichkeiten für gutes Essen. In der Rambla del Raval gibt es eigene, preiswerte Touristenmenus sowie Restaurants die Tapas bieten. Neben dem MACBA sind verschiedene Lokale mit Terrassen zu finden, die ebenfalls köstliche Tapas anbieten. Darüber hinaus gibt es in diesem Stadtteil viele Restaurants und auch vegetarische, marokkanische, pakistanische oder indische Lokale.
    Doch die allerbesten Aperitife und ein köstliches Mittagessen gibt es im Mercat de la Boquería! Nach den Frucht- und Gemüseständen am Eingang gibt es verschiedenste Stände, die fertig zubereitete Gerichte zum Mitnehmen feilbieten. Diese sind nicht nur köstlich, sondern auch preiswert!
  • Wie bereits erwähnt, befinden sich die Ferienwohnungen von GowithOh in der Nähe des MACBA im Stadtviertel Raval, wo auch für Abendunterhaltung bestens gesorgt ist. Für alle, die tanzen möchten, gibt es ganz in der Nähe viele Möglichkeiten, wie beispielsweise Apolo, einer der besten Clubs Barcelonas mit agenehmer Atmosphäre. Es handelt sich um ein altes Theater mit Tanzfläche, alleine die Lampen sowie die roten Lichter sind einen Besuch wert. Hier kann man sich zu unterschiedlicher Musik unterhalten: an Montagen und Dienstagen zu Indie Rock, am Wochenende zu Rumba oder elektronischer Musik. Wer elektronische Musik liebt, ist auch im Moog bestens beraten, ein kleiner Club, der aufgrund der Qualität seiner DJ´s bekannt ist.
    Wer einfach etwas Trinken und danach wieder zurück in die Ferienwohnung gehen möchte, befindet sich hier auch am richtigen Ort. Rund um das Museum gibt es zahlreiche Bars, wie beispielsweise Casa Almirall, Beirut oder L'Horiginal, die auch über eine Terrasse verfügt und deshalb in lauen Sommernächten perfekt ist.
 
 

Ferienwohnungen nahe MACBA (Museum für zeitgenössische Kunst)

 
 
Seite 1 von 25    
 
 

Unsere Destinationen